Qualitäts-Ranking Mängel-Barometer

15.12.2008

Die Auswertung von mehr als fünf Millionen Hauptuntersuchungen durch die GTÜ gibt Auskunft über die Zuverlässigkeit von Gebrauchtwagen. Hier die Ergenisse nach Kategorien und Altersklassen

Der Kauf eines Gebrauchtwagens ist für viele eine heikle Sache: Kann man dem Verkäufer trauen, ist das Geld richtig angelegt, und wie zuverlässig hält die Technik des Secondhand-Autos? Anders als beim Neuwagenkauf fehlt beim privaten Kauf eine Beratung durch fachlich versierte Verkäufer. Ein Händler wiederum hat meist seine ganz eigenen Interessen. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf gründlich informieren und die üblichen Marktpreise und möglichen Ausstattungen des Wunschmodells kennen.

Wenn es um die Zuverlässigkeit des Gebrauchten geht, darf man sich jedoch nicht nur auf die guten oder schlechten Erfahrungen einzelner Bekannter verlassen. Aussagekräftiger sind da die statistischen Analysen und die Zuverlässigkeitsuntersuchungen unabhängiger Sachverständiger. Für unser Qualitäts-Ranking werteten Analysten der Kfz-Prüforganisation GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung mehr als fünf Millionen Hauptuntersuchungen aus. Unsere Beurteilungen basieren also auf realen Technik-Checks, bei denen alle Schwachpunkte registriert wurden.

Für das hier abgedruckte Mängel-Barometer haben wir sie nach Marken, Modellen und Altersklassen aufgelistet und bewertet. Für eine größere Praxis-Relevanz ließen wir neben den erheblichen – und damit sicherheitsgefährdenden – Beanstandungen auch all jene Mängel, die Pannen oder Reparaturkosten nach sich ziehen können, mit einfließen. Die Mängelquote finden Sie in der Tabelle neben dem jeweiligen Modellnamen.

Die Zahl gibt Auskunft über die durchschnittliche Anzahl der Mängel, die an 100 Autos des jeweiligen Typs der gleichen Altersklasse auftraten. Natürlich wächst die Quote mit dem Alter der Fahrzeuge und dem dabei zurückgelegten Weg. Deshalb geben wir als kleine Orientierung die jeweilige Kilometer-Laufleistung der einzelnen Fahrzeugkategorien und Altersklassen mit an. In der Klasse der vier bis fünf Jahre alten Autos registrieren die Zulassungsstellen die meisten Besitzumschreibungen. Deshalb schenken wir dieser Altersklasse besondere Aufmerksamkeit und haben sie farblich hervorgehoben.

Gebrauchtwagen-Interessenten können sich mit Hilfe dieses Rankings einen Überblick verschaffen, wie zuverlässig das anvisierte Wunschauto wirklich ist. Wer nicht allzu viel Geld an Pannendienste zahlen und in Werkstätten abliefern will, sollte genau prüfen, ob sein Auto ausreichend weit oben in der Liste steht – oder ob er sich nicht doch lieber für ein anderes Modell entscheidet, das zuverlässigere Dienste verspricht.

Bei den Kleinwagen liegen die Fabrikate japanischer Hersteller vorn. Auch bei den Kompakten punkten Mazda-, Toyota-, Subaru und Honda-Modelle. Bei den bis dreijährigen Fahrzeugen schafft es sogar ein Deutscher, der 1er BMW, gefolgt vom Mazda 3, ganz nach vorn.

Bei den vier- bis fünfjährigen glänzt das Hybridfahrzeug Toyota Prius auf dem Siegertreppchen. Schlusslicht ist hier der Citroën C4. Unter den Mittelklasse-Autos belegen Honda Accord, Toyota Avensis, aber auch Jaguar X-Type und Saab 9-3 die besten Plätze. Als traurige Mängelriesen belegen Renault Laguna, Skoda Superb und Ford Mondeo die letzten Plätze. Bei den Reiselimousinen erweisen sich VW Phaeton, Audi A8 sowie Jaguar XJ und S-Type als zuverlässigste Modelle. Das gute Abschneiden der Briten ist allerdings auch auf die überdurchschnittlich gründliche Werkstattpflege für diese Modelle zurückzuführen. Holger Ippen

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 62,90 Prime-Versand
Sie sparen: 61,09 EUR (49%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.