Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Praktisch oder stylisch?

Praktisch oder stylisch?

Fahrdynamik

Auf dem Handlingparcours kommt es hingegen nur in zweiter Linie auf eine kraftvolle Motorisierung an. Und so gelingt dem BMW hier eine respektable Leistung. Seine mitteilsame Abstimmung schafft Vertrauen beim Piloten, die präzise und vor allem gefühlvolle Lenkung in Verbindung mit einem exakten Einlenkverhalten macht Lust auf mehr. Das sanft eindrehende Heck bei abrupter Gaswegnahme im Kurvenverlauf stellt den Fahrer vor keine unlösbare Aufgabe. Bei komplett deaktiviertem DSC (ESP) sollte besonders bei Nässe der Pilot wachsam sein – dann bleibt der Spaß garantiert, der Wunsch nach mehr Leistung allerdings auch. Ähnlich agil nimmt auch der Audi den Parcours unter die Räder. Er lenkt präzise ein und gefällt ebenfalls mit leicht beherrschbarem Eindrehen als Folge einer Lastwechselreaktion. Doch seine um annähernd drei Meter (kalt) längeren Bremswege gegenüber dem BMW kosten ihn wertvolle Punkte. Der Newcomer C30 leistet sich derlei Schwächen nicht und überzeugt mit ebenfalls sicherem Fahrverhalten. Zu hohes Kurventempo baut der Volvo untersteuernd ab – damit dürfte wohl jeder Fahrer keine Schwierigkeiten haben. Die um die Mittellage etwas zu gefühllose Lenkung verhindert allerdings eine bessere Platzierung. Der Golf erlaubt sich auch in diesem Kapitel keine Schwächen – agil und präzise lässt er sich durch Wechselkurven dirigieren. Seine hohe Fahrsicherheit und Berechenbarkeit zeichnen ihn aus.

FahrdynamikMax. PunkteVW Golf 2.0 TDIAudi A3 2.0 TDIBMW 118 dVolvo C30 2.0D
Handling15095999393
Slalom10047515957
Lenkung10081818270
Geradeauslauf5040424239
Bremsdosierung2518182018
Bremsweg kalt150127111140123
Bremsweg warm150136118137130
Traktion10035354133
Fahrsicherheit150141138132136
Wendekreis2515161614
Kapitelbewertung1000735709762713
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Umwelt & Kosten

Wenn nur die unsägliche Aufpreispolitik nicht wäre… Audi und BMW starten mit Premiumanspruch und lassen sich selbst aber ein simples Radio mit CD-Spieler teuer bezahlen, von einer Klimaanlage ganz zu schweigen. Um die Anforderungen der AZ-Normausstattung zu erfüllen, müssen Audi-Kunden stolze 2950 Euro extra berappen, Volvo verlangt da nur 590 Euro. Schade auch, dass sich BMW und VW den Rußpartikelfilter extra bezahlen lassen (mit jeweils rund 580 Euro). Der BMW verliert wichtige Punkte durch eingeschränkte Garantieleistungen, während der Golf neben dem niedrigsten Einstandspreis noch mit erstaunlich günstigen Wartungskosten aufwartet. Wie Audi und Volvo verdient er sich ein Lob für die Garantien.

Kosten / umweltMax. PunkteVW Golf 2.0 TDIAudi A3 2.0 TDIBMW 118 dVolvo C30 2.0D
Bewerteter Preis675364361361363
Wertverlust5070727371
Ausstattung2546434449
Multimedia50----
Garantie/Gewährleistung5028281427
Werkstattkosten2044444338
Steuer1028282828
Versicherung4043424343
Kraftstoff5540404139
Emissionswerte2581818082
Kapitelbewertung1000744739727740
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 205 km/h

Preis 22.550,00 €

Audi A3 2.0 TDI

PS/KW 140/103

0-100 km/h in 9.50s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 207 km/h

Preis 23.750,00 €

BMW 118 d

PS/KW 122/90

0-100 km/h in 10.60s

Heckantrieb, 6 Gang manuell

Spitze 201 km/h

Preis 23.480,00 €

Volvo C30 2.0D

PS/KW 136/100

0-100 km/h in 9.60s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 210 km/h

Preis 23.000,00 €