Porsche Panamera Turbo S 2014: Facelift mit 570 PS in Tokyo Supersportler für Vier

31.10.2013

Krönung mit 570 PS: Der bisher stärkste Porsche Panamera gibt sein Debüt in Tokyo, in Deutschland ist er ab Januar 2014 erhältlich

Wenn Autos Gefühle hätten, dann würde der Porsche Panamera wohl eine deutlich innigere Beziehung zu Asien pflegen als der Durchschnitts-Schwabe. 2009 erblickte er in Shanghai das Licht der Auto-Welt, in diesem Jahr folgte an gleicher Stelle die Weltpremiere des Facelifts – und nun kommt pünktlich zur Tokyo Motor Show 2013 das überarbeitete Topmodell Porsche Panamera Turbo S.

 

Porsche Panamera Turbo S 2014: Facelift mit 570 PS in Tokyo

Und die technischen Daten des Turbo S halten, was man von einem Topmodell aus Zuffenhausen erwartet: Die Japaner erleben die Premiere des stärksten und schnellsten bisher gebauten Panamera. 570 PS und im Overboost-Modus bis zu 800 Newtonmeter Drehmoment stehen dem Fahrer zur Verfügung, wenn es besonders schnell gehen muss. Um die neuen Leistungswerte zu erreichen, setzt Porsche unter anderem zwei neue Turbolader mit größerem Verdichter ein und erhöht den maximalen Ladedruck um 20 auf 140 bar.

Noch beeindruckender als die Höchstgeschwindigkeit von 310 km/h fällt das Spurt-Vermögen des Panamera Turbo S aus: Laut Porsche beschleunigt die Luxuslimousine mit serienmäßigem Allradantrieb und Porsche Doppelkupplungsgetriebe in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h – da muss so mancher waschechte Sportwagen die Segel streichen. Auf kurvigen Strecken sorgen die adaptive Luftfederung und das Porsche Torque Vectoring PTM für in dieser Klasse einzigartige Agilität, ebenso serienmäßig verbaut wird eine Keramik-Bremsanlage für standfeste Verzögerung.

Aber der Panamera Turbo S hat noch viel mehr zu bieten als Sportlichkeit und Performance: Der Innenraum verwöhnt mit großzügigem Raumangebot, 14-fach verstellbaren Komfortsitzen und hochwertiger Verarbeitung, wie sie nur eine Luxuslimousine bieten kann. Alle Panamera Turbo S kommen mit Bi-Color-Lederausstattung, in der Executive genannten Langversion ist sogar die Sitzbelüftung auf allen vier Einzelsitzen im Preis enthalten.

Die umfangreiche Serienausstattung kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass der Preis des neuen Turbo S einen üppigen Topmodell-Aufschlag beinhaltet: Im Vergleich mit dem 520 PS starken Panamera Turbo werden über 30.000 Euro Aufpreis fällig. Konkret berechnen die Schwaben für den "kurzen" Porsche Panamera Turbo S mindestens 180.024 Euro, die Langversion kostet gar 197.041 Euro. Die ersten Kunden können die Krönung der Panamera-Reihe am 31. Januar 2014 in Empfang nehmen.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.