Porsche Panamera S E-Hybrid 2013: Praxis-Verbrauch ermittelt Und im echten Leben?

24.05.2013

Für den neuen Porsche Panamera S E-Hybrid geben die Schwaben einen Normverbrauch von 3,1 Liter an. Und was verbraucht man wirklich?

Für viele Autofahrer waren die Werte aus dem EU-Verbrauchszyklus schon immer recht weit hergeholt, denn kaum ein Mensch konnte den oft besonders niedrigen Normverbrauch im Alltag erreichen. Sicher, auf kurzen Teilstücken mit extremer Zurückhaltung lassen sich die Laborwerte sogar unterbieten, aber trotz hoher Benzinpreise ist kaum jemand auf Dauer zu dieser Form der Selbstkasteiung bereit.

 

Porsche Panamera S E-Hybrid 2013: Praxis-Verbrauch ermittelt

Besonders groß fällt die Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis bei Hybrid-Autos aus, denn der Ladezustand der Batterien wird im EU-Zyklus bisher nicht berücksichtigt. So ist es möglich, den Normzyklus mit voller Batterie zu beginnen und mit leerer Batterie zu beenden – was sich auf einer Strecke von 100 Kilometern rechnet, besitzt auf lange Sicht aber wenig Relevanz, denn schon bei den zweiten 100 Kilometern würde der Verbrauch ohne elektrische Unterstützung deutlich höher ausfallen.

Speziell bei Autos mit Plug-in-Hybrid-Antrieb fallen die Normverbrauchs-Angaben oft sehr niedrig aus, weil die große Batteriekapazität eine hohe elektrische Reichweite bedingt und der Verbrennungsmotor im EU-Zyklus nur selten arbeiten muss. Für den neuen Porsche Panamera S E-Hybrid mit einer Systemleistung von 416 PS ergibt sich ein Laborverbrauch von 3,1 Liter auf 100 Kilometer – und man muss kein Fachmann sein um zu wissen, dass die wenigsten Kunden ihren Panamera im Alltag deutlich verbrauchsintensiver bewegen werden.

Um zu zeigen, dass der Hybrid-Antriebsstrang der Luxuslimousine auch unter realen Bedingungen sehr sparsam ist, haben die Stuttgarter nun einige Journalisten zu ausgedehnten Testfahrten eingeladen. Dabei war klar, dass der Normverbrauch im Mittel nicht erreichbar ist – die Frage war vielmehr, wie stark die souverän motorisierte Luxuslimousine den EU-Normwert überbieten wird.

Und die Antwort fällt durchaus überzeugend aus: Auf insgesamt 42 Testfahrten mit einer Gesamtdistanz von über 1.200 Kilometern kam der Porsche Panamera S E-Hybrid auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,4 Liter auf 100 Kilometer und konnte auch beweisen, dass sich mit ihm bis zu 36 Kilometer rein elektrisch und ohne lokale Emissionen zurücklegen lassen.

Allerdings: Eine Testrunde umfasste zwar 6,5 Kilometer Stadtverkehr, 9,2 Kilometer Landstraße und 13 Kilometer Autobahn (zum Teil ohne Tempolimit), bei einer Gesamtlänge von 28,7 Kilometer und einem Start mit voll geladenem Akku lässt sich aber noch immer keine Aussage zum Praxis-Verbrauch über mehrere hundert Kilometer treffen. Wer seinen Porsche aber in der heimischen Garage und am Arbeitsplatz ohnehin an die Steckdose anschließt, muss sich um diesen Wert auch nicht kümmern.

Benny Hiltscher

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
 
Preis:
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis:
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.