Fahrbericht Porsche Panamera S E-Hybrid 2013: Bilder und technische Daten Auf zu neuen Ufern

06.07.2013

Der neue Porsche Panamera S E-Hybrid ist der erste Plug-in-Hybrid seiner Klasse. Vollgeladen soll der 416 PS starke Luxusliner 36 Kilometer weit stromern können. Fahrbericht

Es klingt zu schön, um wahr zu sein: Eine über 400 PS starke Luxuslimousine, die dem Fahrer jeden nur erdenklichen Komfort bietet, bei Bedarf 270 km/h schnell rennt und – jetzt kommt’s – nur 3,1 Liter pro 100 Kilometer verbrauchen soll. Gibt’s nicht? Gibt’s doch! Und zwar ab sofort beim Porsche-Händler. Der frisch überarbeitete Panamera soll als S E-Hybrid die Quadratur des Kreises schaffen. Dafür haben die Stuttgarter im Vergleich zum Vorgängermodell die Nickel-Metallhydrid-Batterie durch einen wesentlich kräftigeren Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 9,4 kWh ersetzt.

Auch der im Getriebegehäuse sitzende E-Motor leistet nun mit 95 PS deutlich mehr (zuvor 47 PS). Weitgehend unangetastet blieb hingegen der 333 PS starke V6-Kompressormotor, der den Großteil der Antriebsarbeit erledigt. Powern beide Motoren zusammen, bringen sie es auf eine stramme Systemleistung von 416 PS. Damit soll der knapp 2,1 Tonnen schwere Porsche in 5,5 Sekunden auf Tempo hundert sein. Erst bei 270 km/h setzen die Fahrwiderstände dem Vortrieb ein Ende.

 

DER PORSCHE STROMERT MIT BIS ZU 135 KM/H

Doch noch interessanter ist die Frage, wie sich der Teilstromer im Elektro-Modus fährt. Dass ein 95 PS starker E-Motor trotz des beachtlichen Drehmoments von 310 Newtonmetern, die ab der ersten Rotorumdrehung parat stehen, an dem hohen Gewicht ordentlich zu knabbern hat, dürfte niemanden verwundern. Zum Mitschwimmen im Stadtverkehr reicht der E-Antriebsstrang aber sehr wohl aus. Porsche gibt einen Sprintwert auf Tempo 50 von 6,1 Sekunden an. Geht es raus aus der Stadt, kommt die E-Maschine schnell an ihre Grenzen, und der Panamera ist langsamer, als er aussieht. Die Auslegung des Antriebs im E-Modus ist jedenfalls sehr konsequent: Erst wenn der Fahrer das Gaspedal fast komplett durchdrückt, springt der Benziner an und sorgt für eine angemessene Beschleunigung.

Auf unserer ersten Fahrt mit dem Panamera S E-Hybrid sind wir rein elektrisch immerhin 20 Kilometer weit gekommen. Über die gesamte Strecke zeigte der Bordcomputer einen Verbrauch von rund neun Litern/100 km an. Eine wichtige Innovation ist der E-Charge-Modus im Panamera: Ist die Batterie leer, kann der Fahrer den Wagen an die Steckdose zu hängen. Alternativ genügt während der Fahrt aber auch ein Knopfdruck, und der E-Motor wird zum Generator, der den Akku für spätere Elektrofahrten wieder aufl ädt. Alexander Lidl FAZIT: Der E-Hybrid vereint die Vorzüge einer Luxuslimousine mit der Möglichkeit, rein elektrisch fahren zu können.

TECHNIK  

PORSCHE PANAMERA S E-HYBRID
Motor V6-Zylinder, 4-Ventiler, Kompressor, Direkteinspritzer; E-Motor: permanenterregte Synchronmaschine
Hubraum 2995 cm³
Systemleistung 306 kW / 416 PS
Leistung 245 kW / 333 PS bei 3000 - 5250 /min
Leistung E-Motor 70 kW/95 PS bei 2200 - 2600 /min
Drehmoment Benziner: 440 Nm bei 3000 – 5250 /min
E-Motor: 310 Nm bei 0 - 1700 /min
Gesamt: 590 Nm
Getriebe 8-Stufen-Automatik
Antrieb Hinterrad
Fahrwerk v.: Doppelquerlenker; h.: Mehrfachlenkerachse; v./h.: Luftfederung, adapt. Dämpfer, Stabi.; PSM (ESP)
Reifen vorn: 255/45 R 19 V; hinten: 285/40 R 19 V
L / B / H 5015 / 1931 / 1418 mm
Radstand 2920 mm
Leergewicht 2095 kg
Kofferraum 335 - 1153 l
FAHRLEISTUNG /
VERBRAUCH
 
0-100 km/h¹ 5,5 s
Höchstgeschwindigkeit¹ 270 km/h
EU-Verbrauch¹ 3,1 l S / 100 km
CO2-Ausstoß¹ 71 g/km
Reichweite elektrisch¹ 18 - 36 km (Batterie: Li-Ionen, 9,4 kWh, 384 Volt)
Grundpreis 110.409 Euro
¹ Werksangaben

Alexander Lidl

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.