Porsche Panamera Facelift 2013: Innenraum vorab enthüllt Nobel-Sportler

02.04.2013

Mitte April gibt das Panamera Facelift auf der Shanghai Motor Show sein Debüt, schon jetzt sind in China erste Innenraum-Fotos aufgetaucht

Kaum ein Auto vereint die Themen Luxus und Sportlichkeit so gut wie der Porsche Panamera. Da ist es kein Wunder, dass sich der Viertürer für den Sportwagenbauer längst zum weltweiten Erfolgsmodell entwickelt hat. Besonders gerne wird der Panamera in Asien gekauft, weshalb auch das Porsche Panamera Facelift auf der Auto China 2013 in Shanghai seine Weltpremiere feiern wird – eine kleine Geste, die von der Zielgruppe im Reich der Mitte geschätzt wird.

 

Porsche Panamera Facelift 2013: Innenraum vorab enthüllt

Dass Porsche bei der Modellpflege behutsam vorgehen wird, haben schon unsere Erlkönig-Bilder der letzten Wochen gezeigt. Die gleiche Zurückhaltung üben die Schwaben offenbar auch im Innenraum, denn in China sind nun erste Bilder des komplett ungetarnten Interieurs der sportlichen Luxuslimousine aufgetaucht. Änderungen müssen dabei selbst von Kennern gesucht werden, für Gelegenheits-Piloten bleibt praktisch alles beim Alten.

Unterm Blech fallen die Änderungen etwas umfangreicher aus, denn die Kunden dürfen sich künftig zwischen mehr Motorvarianten entscheiden. Besonders viel Aufmerksamkeit wird in dieser Hinsicht der Porsche Panamera Hybrid auf sich ziehen, dessen Technik zu großen Teilen von der Studie Sport Turismo bekannt ist. Der Plug-in-Hybrid kommt mit 333 PS starkem V6 und weiteren 95 PS von einem Elektromotor, der Normverbrauch wird deutlich unter fünf Liter auf 100 Kilometer liegen.

Außerdem könnte der V8-Diesel aus dem Porsche Cayenne Diesel S eine attraktive Alternative zum bisherigen V6-Diesel darstellen. Der noch nicht offiziell bestätigte Porsche Panamera S Diesel könnte in rund fünf Sekundenaus dem Stand auf 100 km/h beschleunigen und etwa 7,5 Liter auf 100 Kilometer verbrauchen.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.