Porsche Macan - Motoren: GTS und Plug-in-Hybrid in Planung Vorbild 911-Reihe

11.02.2014

Porsche-Boss Müller deutet weitere Modelle des neuen Kompakt-SUV Macan an und zieht Parallelen zur berühmtesten Baureihe des Herstellers

Porsche plant eine große Macan-Familie. Das hat Firmenchef Matthias Müller bei der Präsentation des kompakten Geländewagens in Leipzig angekündigt. «Wir haben beim 911 meisterlich bewiesen, wie man eine Modellreihe um verschiedene Varianten bereichern kann, und werden das auch bei unserer neuesten Baureihe so machen», sagte der Chef des Stuttgarter Sportwagenherstellers. Für die nächsten Monate und Jahre sind deshalb noch zahlreiche Motoren denkbar. Neue Karosserievarianten werde es dagegen eher nicht geben, bestätigte ein Firmensprecher.

 

Porsche Macan - Motoren: GTS und Plug-in-Hybrid

Der Porsche Macan steht ab dem 5. April zu Preisen ab 57.930 Euro bei den Händlern - zunächst als 340 PS starker Macan S, als Macan Turbo mit 400 PS und als Macan Diesel S, der auf 258 PS kommt. All diese Modelle haben einen V6-Motor und werden grundsätzlich mit Doppelkupplungsgetriebe und Allradantrieb ausgeliefert.

Darüber hinaus hat Müller bereits einen betont sportlichen Macan GTS angekündigt. Außerdem ist in Unternehmenskreisen die Rede von einem Einstiegsbenziner, mit dem der Grundpreis auf etwa 50 000 Euro sinken soll. Und auch von einem Plug-In-Hybriden ist die Rede. Mit ihm dürfte der Normverbrauch deutlich unter die aktuellen Bestwerte sinken, die für den Diesel bei 6,1 und für den schwächeren Benziner bei 8,7 Litern liegen (CO2-Ausstoß: 159 und 204 g/km).

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.