Porsche Boxster S Black Edition – Limitiertes Sondermodell Schwarz, stärker, billiger

03.02.2011

Mit dem Sondermodell Porsche Boxster S Black Edition sparen Käufer rund 3600 Euro und bekommen zehn PS obendrauf

Nach dem 911 Black Edition legt Porsche auch vom Boxster S eine schwarz lackierte Sonderserie auf. Der Black Edition ist schwarz lackiert, Verdeck und Teilledersitze sind ebenso schwarz wie die 19-Zoll-Boxster-Spyder-Felgen.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Standard sind die Pakete „Komfort“, „Infotainment“ und „Design“. Dazu kommen Extras wie Bi-Xenon-Scheinwerfer, Klimaautomatik, Navigationssystem, Regensensor, Sportlenkrad, Tempomat und Windschott.

Überrollbügel und Blenden im Innenraum sind schwarz lackiert. Der Schriftzug „Black Edition“ findet sich auf den Einstiegsblenden und ist seitlich auf dem Stoffverdeck eingeprägt. Der 3,4-Liter-Boxermotor leistet 320 PS – zehn mehr als im Boxster S. In 5,2 Sekunden beschleunigt der Zweitürer von null auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Porsche mit 276 km/h an. Der Verbrauch laut EU-Norm beträgt 9,8 Liter.

Das Sondermodell ist auf 987 Exemplare limitiert und kostet in Deutschland 63.404 Euro. Für einen ähnlich ausgestatteten Boxster S berechnet Porsche 67.01 Euro. Der Käufer spart also rund 3600 Euro und bekommt zehn PS dazu.
Andreas Of

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.