Porsche Boxster 211 pk: Neue Einstiegsmodelle für Belgien Plötzlicher Einstieg

15.09.2014

Auf der belgischen Porsche-Website wird ein neues Einstiegsmodell des Boxster gelistet. Der Roadster wird von einem 211 PS starken Sechszylinder-Boxermotor angetrieben

Zuerst einmal die für wahre Porsche-Fans wohl wichtigste Angabe: Ja, der neue Einstiegsmotor im Porsche Boxster ist ein Sechszylinder-Boxermotor, nicht etwa ein Vierzylinder-Aggregat. Und jetzt der Reihe nach. Auf der offiziellen Website von Porsche Belgien werden seit neuestem vier statt der bisherigen drei Boxster-Varianten gelistet. Frisch dabei: Der Porsche Boxster 211 pk.

 

Porsche Boxster 211 pk: Neues Einstiegsmodell?

Hinter den Sitzen arbeitet laut technischer Daten der gleiche 2,7-Liter-Motor, der auch im normalen Boxster mit 265 PS verbaut wird - nur eben mit gedrosselter Leistung. 211 PS sollen zwischen 5.300 und 7.400 Umdrehungen anliegen, das Drehmoment beträgt weiterhin 280 Nm.

Von Null auf Hundert beschleunigt der Porsche Boxster Einstiegsmotor mit manuellem Sechsgang-Getriebe demnach in 6,4 Sekunden. Ordert der Kunde das optionale PDK-Doppelkupplungsgetriebe sind 6,3 Sekunden, im Sport-Plus-Modus sogar 6,1 Sekunden möglich. Als Höchstgeschwindigkeit geben die Belgier 245 km/h an, der EU-Normverbrauch liegt zwischen 7,7 und 8,2 Liter.

Auch der Porsche Cayman wird künftig mit 211 PS angeboten, ebenso die Modelle Panamera Diesel, Cayenne Diesel und Macan S Diesel. Der einfache Grund für die neuen Einstiegs-Ambitionen sind strengere CO2-Grenzwerte. Eine Markteinführung in Deutschland ist laut Porsche übrigens derzeit nicht vorgesehen.

Jonas Eling

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.