Porsche 944 S2: Bezahlbarer Traumwagen Sportler für jeden Tag

29.11.2013

Bezahlbarer Traumwagen: Der Porsche 944 S2 verbindet Fahrdynamik mit Alltagstauglichkeit und einem exklusiven Flair

Die Zeiten sind vorbei, in denen die Transaxle-Modelle von Porsche in der Klassiker-Szene ein Schattendasein fristeten. Längst haben selbst eingefleischte Enthusiasten der Zuffenhausener Sportwagenmarke die Baureihen 924, 944, 968 und 928 entdeckt. Ein besonders gesuchtes, weil attraktives Modell stellt dabei der 1988 präsentierte 944 S2 dar, verbindet er doch robuste, zuverlässige Technik mit sportlicher, Porsche-typischer Fahrdynamik.

 

EIN VIERZYLINDER MIT KRAFT IN ALLEN LAGEN

Das Herz- und gleichermaßen Sahnestück des 944 S2 ist sein 2990 Kubikzentimeter großer Vierzylinder, der über stolze 104 Millimeter Bohrung bei 88 Millimeter Hub verfügt. Zwei obenliegende, via Zahnriemen und kurzer Querkette angetriebene Nockenwellen steuern dabei vier im engen Winkel von 27 Grad angeordnete Ventile pro Brennraum und sorgen so für einen effizienten Gaswechsel.

Nahezu gerade, strömungsgünstige Einlasskanäle, eine Bosch Motronic mit Hitzdraht-Luftmassenmessung und ein hohes Verdichtungsverhältnis von 10,9:1 schlagen sich in 211 PS Leistung nieder, die der großvolumige Vierzylinder bei 5800 Umdrehungen pro Minute erreicht. Nicht minder respektabel ist das maximale Drehmoment des mit zylinderselektiver Klopfregelung  ausgestatteten Triebwerks: 280 Nm bei 4000 Umdrehungen pro Minute bürgen für satten Durchzug. Doch außer Kraft in allen Lebenslagen hat der 944 S2 auch Laufkultur zu bieten. Dafür sorgen zwei Ausgleichswellen, welche die konstruktiv bedingten Schwingungen des  Reihenvierzylinders auf ein Minimum reduzieren. Die Karosserie des 944 S2 besteht aus feuerverzinktem Stahlblech und ist damit weitestgehend unanfällig für Korrosion. Charakteristisch sind auffällige Karosseriemerkmale wie die Frontschürze mit integrierten Fern- und Nebelscheinwerfern, der in Wagenfarbe lackierte Diffusor unter der Heckschürze sowie der umlaufenden Gummispoiler um die Heckklappe.

Ab Modelljahr 1991 ersetzte der bügelförmig gestaltete kleine Heckflügel wie beim 944 Turbo die bisherige Spoilerlippe. Gerne setzten 944 S2-Fahrer auf die so genannten „Cup-Räder“ wie bei unserem Fotofahrzeug. Gegenüber den serienmäßigen „Design 90“-Rädern fielen sie leichter aus und verhalfen dem 944 S2 zu noch besserem Handling. Auf Sonderwunsch gab es von Beginn an ein ABS, doch in der Serienausstattung hielt es erst mit dem Modelljahr 1990 Einzug. Statt der anfälligen Schwimmrahmensättel wie beim Basis-944 werden die innenbelüfteten Bremsscheiben beim S2 von Vierkolben-Aluminium-Festsätteln in die Zange genommen.

Formidabel sind die Fahrleistungen des 944 S2. Den Sprint von null auf 100 km/h erledigt er in 7,1 Sekunden, erst bei 240 km/h endet der Vortrieb. Damit einher geht eine für Sportwagenverhältnisse hohe Alltagstauglichkeit. Günstige Verbrauchswerte von 6,8 Litern Super bei konstant 90 km/h und 8,4 Litern bei konstant 120 km/h pro 100 Kilometer schonen das Portemonnaie. Unter der großen, gläsernen Heckklappe bietet der 944 S2 dazu einen mehr als 300 Liter großen Gepäckraum, und wer die Rücksitzlehnen umlegt, erhält mit mehr als 500 Litern Stauvolumen gar einen Sportwagen für die Urlaubsreise.

Porsche 944 S2: Daten und Fakten
Antrieb
R4-Zylinder; vorn längs eingebaut; 4-Ventiler; zwei obenliegende Nockenwellen, Zahnriemenantrieb; Gemischbildung: elektronische Kraftstoffeinspritzung; Bohrung x Hub: 104 x 88 mm; Hubraum: 2990 cm3 ; Verdichtung: 10,9:1; Leistung: 155 kW/211 PS bei 5800/min; maximales Drehmoment: 280 Nm bei 4000/min; Fünfgang-Getriebe; Mittelschaltung; Hinterradantrieb
Aufbau und Fahrwerk
Selbsttragende Ganzstahlkarosserie mit zwei Türen; Radaufh. vorn: Federbeine, Querlenker; hinten: Schräglenker, je eine querliegende Drehstabfeder; v./h. Stoßdämpfer, Stabilisator; Servolenkung; Bremsen: v./h. innenbel. Scheiben;
Reifen: v./h. 205/55 ZR 16/225/50 ZR 16; Räder: v./h. 7 x 16/8 x 16
Eckdaten
L/B/H: 4230/1735/1275 mm; Radstand: 2400 mm; Spurweite v./h.: 1477/1451 mm; Leer-/Gesamtgew.: 1310/1650 kg; Tankinhalt: 80 l; Bauzeit: 1988 bis 1991; Stückzahl: 9352; Preis(1988): 73.600 Mark
Fahrleistungen1
Beschleunigung: 0 auf 100 km/h in 7,1 s; Höchstgeschwindigkeit: 240 km/h; Verbrauch: 8,5 l/100km
1Werksangaben

MARKTLAGE

Zustand 2: 14.700 Euro
Zustand 3:    9300 Euro
Zustand 4:    5100 Euro
Wertentwicklung: leicht steigend
Definition der Zustandsnoten
Weitere bezahlbare Traumwagen:

- Ford Capri RS
- Audi Quattro 20V
- BMW 635 CSi
- Citroën CX Prestige
- Mercedes 300 SL R107

Unser Fazit

Der Porsche 944 S2 bietet einen noch günstigen Einstieg in die exklusive Porsche-Welt. Hohe Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit verbindet der starke Transaxle-Vierzylinder mit viel Fahrdynamik und günstigem Verbrauch. Hinzu kommt ein nicht zu unterschätzendes Wertsteigerungspotenzial

Jürgen Gassebner

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.