Porsche 911 Turbo: Kurioses Tuning Hilfe, ein Mutanten-Porsche!

15.08.2016

Nur weil man etwas umbauen kann, heißt das noch lange nicht, dass man es auch machen muss. Diesen Porsche 911 Turbo Convertible von 1987 hätte man lieber unangetastet lassen sollen. Ein gelungenes Beispiel für missglücktes Tuning.

Es gibt genau ein Ereignis, um diesen Umbau eines 1987er Porsche 911 Turbo Convertibles zu rechtfertigen. Das Auto ist ein Unfallwagen und konnte nicht mehr anderes gerettet werden. Gut, aber das wissen wir nicht und so muss dieses fragwürdige Tuningwerk für sich sprechen. Ungefähr mag man erahnen, was der Besitzer ursprünglich geplant hatte, denn der transformierte Porsche vereint optische Trademarks von sowohl 911er als auch Kremers Porsche 935 K3, ohne natürlich auch nur einem dieser beiden Klassiker gerecht zu werden. Bei Ebay steht das Ungetüm für einen Sofort-Kauf-Preis von 55.000 Dollar (49.129 Euro) zum Verkauf, alternativ darf man auch ein unverbindliches Angebot einreichen, was ein wenig erahnen lässt, wie sehr der jetzige Besitzer an seinem Kunstwerk "hängt".

 

Porsche 911 Turbo verschmilzt unglücklich mit 935 K3

Stellt man den Umbau neben einen echten 935 K3, stellt man schnell fest, dass das Endergebnis einiges zu wünschen übrig lässt. Trotzdem betont der Ebay-Verkäufer, dass alle Teile verbaut sind, die im 935 für Leistung sorgen, darunter also auch ein 3,3-Liter-V6 mit 500 PS und 17-Zöller von BBS. Und nicht ohne Stolz fügt er hinzu, dass der Porsche laut diverser Computer-Simulationen bis zu 386 km/h rennen soll, ohne natürlich näher zu erläutern, was für Simulationen das gewesen sind und wieso diese überhaupt gemacht wurden. Vorsicht ist also geboten, und das nicht nur wegen der fragwürdigen Optik.

Mehr zum Thema: Mazda MX-5 als Tuning-Ratte

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.