Porsche 911 Sammlung: Auktion Mondpreise für seltene 911er

26.09.2016

Die Preise für seltene Porsche 911er erreichen und knacken mittlerweile die Millionengrenze. Eine Auktion von acht Sammlerstücken brachte seinem Besitzer bei einer Auktion insgesamt mehr als 5,5 Millionen Euro.

Vor noch nicht allzu langer Zeit waren gebrauchte Porsche 911er, gleich welchen Jahrgangs, nicht günstig, aber doch für realistische Summen zu haben. Ein gut erhaltener 911T von 1970 zum Beispiel kostete etwa 45.000 Euro. Heutzutage dürfte der gleiche Wagen leicht 180.000 Euro kosten. Seine Porsche-Brüder aus den 80ern und 90ern sind in etwa diese Preissteigerung mitgegangen, ohne jedoch in absoluten Zahlen vergleichbar teuer zu sein. Selbst sogenannte Limited Editions gingen preislich eigentlich nicht komplett durch die Decke. Eine kürzlich vom Auktionshaus Sotheby’s abgehaltene Versteigerung von ebensolchen Porsche-Versionen hat die Preise explodieren lassen. Die Fachwelt fragt sich jetzt, ob Porsche endgültig einen Blue Chip Collector Status in der Welt der Autosammler eingenommen hat, oder ob jene verrückten Zahlen das Ergebnis eines irren Bieter-Streits, also ein singulärer Ausreißer gewesen sind. Vier der acht Wagen sind zu Weltrekordpreisen versteigert worden. Alle vier sind Homologationsmodelle in extrem gutem Zustand und mit sehr wenig gefahrenen Kilometern.

Die Porsche-Modellpalette im Video:

 

 

Porsche-Sammlung zu Weltrekordpreisen versteigert

Der 1995er 993 Carrera RS Clubsport – eines von hundert Exemplaren – hat umgerechnet 474.500 Euro erzielt und war damit noch relativ kostengünstig, verglichen mit dem 1993er 964 Carrera RS 3.8, von dem nur 55 gebaut wurden. Er erzielte satte  844.000 Euro. Und auch dieser Preis wurde noch getoppt, nämlich vom 1993er 964 Turbo S Lightweight, der bereits die Millionenmarke knackte und für 1.115.000 Euro den Besitzer wechselte. Damit stellte er einen Weltrekord auf: Nie wurde so viel geld für einen 911er der 964-Generation gezahlt. Aber selbst das war noch nicht das Ende der Fahnenstange, denn beim 1995er 993 GT2 fiel den Hammer erst bei sagenhaften 2.175.000 Euro! Die anderen vier Porsche gingen für deutlich weniger Geld weg. So kostete der 1989er 930 Turbo “lediglich” 125.000 Euro, der 1977er 930 Turbo 165.000 Euro, der 1973er 911 Carrera RS 2.7 Lightweight  263.000 Euro und der 1998er 993 Turbo S 370.000 Euro. Zusammengerechnet hat der Verkäufer damit mehr als 5,5 Millionen Euro gemacht.

Mehr zum Thema: Superseltener Porsche GT2 EVO unter dem Hammer

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.