Pkw-Neuzulassungen im September 2010 – Alle Hersteller und Marken Land Rover gewinnt

12.10.2010

Während der Absatz im Inland deutlich unter Vorjahr liegt, brummt der Export. Doch auch hier ist eine Beruhigung zu erwarten

Der Auto-Absatz in Deutschland liegt weiterhin deutlich unter dem von der Abwrackprämie beflügelten Vorjahr. Laut Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) wurden im September mit 259.748 Autos 17,8 Prozent weniger Autos zugelassen als im September 2009, als es noch die staatliche Subvention gab. Im Vergleich zum September 2008 waren es fast genauso viele Autos, das Minus beträgt 0,6 Prozent.

In den ersten drei Quartalen zusammen betrug das Minus mit 2,167 Millionen Autos sogar 27,5 Prozent gegenüber 2009. Die Importeure hatten einen Anteil von 36 Prozent, wie der Importeursverband VDIK mitteilte.

Das größte Segment ist trotz eines Rückgangs um 29,4 Prozent weiterhin die Kompaktklasse. Einen günstigen Trend gibt es bei Autos der Oberen Mittelklasse (plus fünf Prozent, auch Sportwagen (plus 24 Prozent) und Geländewagen (plus 12,8 Prozent) legten zu.

Immer aktuell: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Außer Jaguar, Land Rover und Nissan gab es keine Gewinner am Neuzulassungsmarkt. BMW, Mercedes und Opel verloren moderat, deutlich dagegen das Minus bei Opel von 37 Prozent. Eine Steigerung um 5,7 Prozent zählte das KBA am Gebrauchtwagenmarkt.

Sehr gut läuft es im Export. Die Ausfuhren legten im Vergleich zu September 2009 um fünf Prozent zu. Die ersten neuen Monate des Jahres liegen 31 Prozent über Vorjahr. Jedoch ist hier eine leichte Beruhigung zu erwarten, der Auftragseingang fiel mit einem Plus von sechs Prozent im September etwas verhaltener aus, erklärte VDA-Präsident Matthias Wissmann.
dpa/aof

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 8,99
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.