Pirelli-Kalender 2010 The Cal

23.11.2009

Das wird ein sonniges Jahr: Den Pirelli Kalender 2010 fotografierte Terry Richardson in Brasilien. Zwei brasilianische Models waren auch dabei

Fotograf Terry Richardson zeigt in den 30 Aufnahmen „eine Rückkehr zum spielerischen, reinen Eros“, erklärt Pirelli. Damit kehre der Kalender zurück zur Einfachheit und zur Bildsprache der 60er und 70er Jahre. Also in die Anfangszeiten des inzwischen legendär gewordenen Pirelli-Kalenders. Denn der begehrte Kalender hat kein Preisschild.

Der italienische Reifenkonzern verteilt den Jahresbegleiter an Freunde des Hauses. Der Aufwand für die Aufnahmen ist jedes Aml nicht gering. Peter Beard fotografierte die Models für 2008 in Botswana, Richardson flog nach Brasilien. Vor Ort bevorzugte der Fotograf die Einfachheit: Er verzichtete auf zusätzliche Geräte und auf Assistenten. „Das Objektiv ist mein Auge, mein Charisma, meine Fähigkeit, Momente der Wahrheit zu erfassen“.

Elf Models erscheinen im Kalender 2010: Catherine McNeil, Abbey Lee Kershaw und Miranda Kerr aus Australien, Eniko Mihalik aus Ungarn, Marloes Horst aus den Niederlanden, Lily Cole, Daisy Lowe und Rosie Huntington aus Großbritannien, Georgina Stojilijtoric aus Serbien und zwei Brasilianerinnen, Gracie Carvalho und Ana Beatriz Barros. Präsentiert wurde der Kalender in London. aof

» Die Geschichte des Pirelli-Kalenders

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 93,92
Sie sparen: 30,07 EUR (24%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,79 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.