Pininfarina Rolls-Royce Hyperion Einmaliger Titan

10.11.2011

Einmaliger Titan

Pininfarina präsentiert das neueste Designerstück "Hyperion" auf Basis des Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé


Auftraggeber für dieses einmalige Modell ist der Sammler Roland Hall. Pininfarina gestaltete das Einzelstück ganz nach den Wünschen des Sammlers. Bei seinem Entwurf orientierte sich Pininfarina vor allem an Rolls-Royce-Modellen aus den 50er und 60er Jahren.

Die Vordersitze des Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé wurden um 40 Zentimeter nach hinten versetzt. Dort, wo sich einst die Rückbank befand, befindet sich nun eine edle Holz-Ablage im Yacht-Design. Darunter findet das kurze, dunkle Stoffdach bei sonnigem Wetter seinen Platz.

Zwischen Windschutzscheibe und Motor wurde ein zusätzlicher Stauraum für zwei Jagdgewehre geschaffen. Die neue Karosserie besteht aus Karbonfaser, die Türen wurden aus widerstandsfähigem Holz von Luxus-Schiff-Ausstattern angefertigt.

Seinen Namen erhielt Hyperion aus der griechischen Mythologie, er bezeichnet einen Titanen, genauer gesagt, einen Licht- oder Sonnengott. aj

    Links zum Thema:

  • » Fahrbericht – Rolls-Royce Phantom Drophead Coupé

  • » Rolls-Royce Phantom im Einzeltest

  • AUTO ZEITUNG

    Tags:

    Wirkaufendeinauto

    So verkauft man Autos heute!

    Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.