Peugeot Metropolis 400: Dreirad-Roller für Autofahrer Aus vier mach drei

11.06.2013

Peugeot steigt in die Klasse der dreirädrigen Scooter ein. Den 37 PS starken Metropolis 400 darf man bereits mit dem Führerschein Klasse B bewegen

Noch im Sommer kommt der neue Peugeot Metropolis 400 auf den Markt, mit dem die Franzosen ins Geschäft der Dreirad-Scooter einsteigt. Dieser Roller mit zwei Rädern an der Vorderachse wird den Herstellerangaben zufolge von einem 399 Kubikzentimeter großen und 27 kW/37 PS starken Einzylinder-Viertaktmotor angetrieben. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 150 km/h. Vorteil eines Dreirad-Scooters: Als Fahrerlaubnis reicht der Pkw-Führerschein (Klasse B), sofern er vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurde.

 

Peugeot Metropolis 400: Dreirad-Roller für Autofahrer

Peugeot bietet den Metropolis 400 zum Preis von mindestens 8399 Euro an. Für 100 Euro mehr bekommen Kunden die RS-Version mit sportlicher Optik. Diese hebt sich unter anderen durch schwarze Felgen, orange Applikationen an der Verkleidung und die getönte Windschutzscheibe vom Basismodell ab. Zur Grundausstattung des Metropolis zählen laut Peugeot unter anderem schlüsselloses Startsystem, elektrische Parkbremse und eine Lichtanlage mit Halogenscheinwerfern und LED-Leuchtbändern.

Dreirad-Scooter haben bislang nur wenige Hersteller im Programm. Ähnliche Modelle wie den Peugeot Metropolis 400 gibt es von den italienischen Unternehmen Piaggio und Quadro.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.