Peugeot 308 GTi Facelift (2017): Preis und Motor Peugeot würzt den 308 GTi nach

von Alexander Koch 11.07.2017

Mit viel Leistung für den Preis will auch das im Detail überarbeitete Peugeot 308 GTi Facelift (2017) punkten. Wir verraten, was sich am Kompaktsportler durch die Modellpflege geändert hat!

Gleich die ersten Bilder vom Peugeot 308 GTi Facelift (2017), dessen Preis mit 35.350 Euro beziffert wird, zeigen: Es ist mehr ein Modellpflegchen, denn ein tiefgreifendes Facelift. Doch warum ändern, was funktioniert, dürften sich die Franzosen gefragt haben und packten dementsprechend nur Details an. An der Front lässt sich eine neu gestaltete Motorhaube erahnen, der Kühlergrill ist nun schwarz und hat an Profil gewonnen. Dass der Peugeot-Löwe beim GTi im Gegensatz zum zivilen 308 schon vor dem Facelift im Kühlergrill positioniert war, wissen eingefleischte Peugeot-Fans natürlich schon. Die Stoßstange rahmt den mittleren Lufteinlass mit drei waagerechten Streben V-förmig ein, eine rot lackierte Frontlippe verpassst dem Peugeot 308 GTi Facelift (2017) zusätzliches Überholprestige. Was beim stärksten Kompakten von Peugeot durchaus ernst genommen werden darf: Zwar leistet der 1,6-Liter-Vierzylinder auch nach der Modellpflege 272 PS und 330 Newtonmeter maximales Drehmoment, doch bietet der GTi damit satte 27 PS mehr als der deutsche Konkurrent mit dem gleichen Namen. Ausschließlich per Hand geschaltet, rasten die sechs Gänge in nur sechs Sekunden bis Tempo 100 und schaffen ausgedreht eine Spitze von 250 Sachen! Nicht umsonst also legen die Franzosen ihre Kompaktklasse tiefer und stattet ihn als einzigen 308 mit einem Torsendifferenzial aus. Der verschiebt die Kraft an der angetriebenen Vorderachse auf das kurvenäußere Rad und lässt das Peugeot 308 GTi Facelift (2017) noch schwungvoller ums Eck zirkeln. Natürlich tragen dazu auch die 19-Zoll-Alufelgen mit Michelin-Bereifung bei, für die negative Verzögerung sind Sportbremsen mit bis zu 380 Millimeter großen Scheiben (vorne) verantwortlich.

Neuheiten Peugeot 308 Facelift (2017)
Peugeot 308 Facelift (2017): Preis und Motoren  

Das sind die Preise für das 308 Facelift

Peugeot 308 GT im Video:

 
 

Preis: Peugeot 308 GTi Facelift (2017) ab 35.350 Euro

Auch im Interieur gibt sich der gedopte Löwe sportlich, umgarnt seine Passagiere mit Schalensitzen in Kunstleder und Alcantara sowie roten Ziernähten. An verschiedenen Stellen findet sich das GTi-Logo und vor dem Fahrer das kleine Sportlenkrad mit 12-Uhr-Markierung wieder. Technisch rüstet Peugeot den 308 GTi mit dem i-Cockpit genannten Infotainmentsystem aus, das über ein 9,7-Zoll-Touchscreen gesteuert wird. Darüber lassen sich Smartphone-Inhalte via Android Auto und Apple CarPlay auf das Display spiegeln, zusätzlich glänzt es mit einer dreidimensionalen Navigationsanzeige, Echtzeit-Stauinformation und Sprachsteuerung. Acht Assistenzsysteme stehen für das Peugeot 308 GTi Facelift (2017) bereit, darunter Notbrems-, Spurhalte-, Totwinkel- und Fernlichtassistent. Der adaptive Tempomat, der Parkassistent und die Verkehrszeichenerkennung machen die Fahrt zusätzlich angenehmer und sicherer. Trotz aller Sportlichkeit soll auch die Wirtschaftlichkeit nicht zu kurz kommen: Deshalb begnügt sich das 308 GTi Facelift (2017) laut Peugeot nicht nur mit sechs Liter Super im Normzyklus, zur Serienausstattung gehören zudem auch LED-Scheinwerfer, Zweizonen-Klimaautomatik und Einparkhilfe. Nur die hier gezeigte Zweifarbenlackierung in Rot oder Blau kostet stramme 1800 Euro Aufpreis.

Neuheiten Peugeot 308 SW Facelift (2017)
Peugeot 308 SW Facelift (2017): Erste Informationen  

Das ist der neue 308-Kombi

Tags:
E-Bike zu gewinnen
Gewinnspiel

E-Bike und 20 x 2.000 € zu gewinnen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.