Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Peugeot 308 Facelift im Fahrbericht

Peugeot 308 Facelift

Neue Mode aus Paris: Der Peugeot 308 rollt mit kleinerem Kühlergrill und weniger Durst an den Start

Eckdaten
PS-kW111 PS (82 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h11.40 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit192 km/h
Preis18.490,00 €

Dem Löwen geht es ans Fell. Mit dem Facelift nehmen die Franzosen bei ihrem Kompaktmodell Peugeot 308 Abschied von dem riesigen vorderen Lufteinlass. Fortan läuft der gallische Golf-Gegner in allen drei Karosserie-Versionen (Schrägheck, SW und Coupé-Cabrio) mit deutlich dezenterer Front vom Band. Hinzu kommen neue Scheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und neue Felgen. Der Innenraum wirkt dank neuer Materialien nun hochwertiger. Der Sicherheit dient die „Peugeot Connect Box“, die ab der Ausstattungslinie „Active“ für 850 Euro inklusive Navigationssystem erhältlich ist. Mit diesem Notrufsystem lassen sich bei Pannen oder nach einem Unfall Hilfsdienste alarmieren.

Antriebsseitig steht neben dem bekannten 2,0-Liter-HDi, dessen Leistung von 140 auf 150 PS gestiegen ist, ein neuer e-HDi zur Verfügung.

LAUFRUHIG UND SPARSAM
Dabei handelt es sich um einen 112 PS starken 1,6-Liter-Motor mit Start-Stopp-System, entweder als Sechsgang-Handschalter (ab 18.490 Euro, Einführungspreis „Urban Move“, 500 Stück) oder aber als „EGS 6“ mit einem automatisierten Getriebe (ab 22.600 Euro). Der Handschalter soll sich mit nur 4,4 Liter Diesel pro 100 Kilometer begnügen. Wer schalten lassen will, soll für die gleiche Distanz nur 4,0 Liter brauchen. Im Sommer wird das EGS 6-Angebot um eine aerodynamisch optimierte Version erweitert, die laut Peugeot nur 3,7 Liter benötigt, was einem CO2-Ausstoß von 98 Gramm pro Kilometer entspricht.

Immer aktuell: Das kostenlose Newsletter-Abo der AUTO ZEITUNG

Der 1,6-Liter-Handschalter bietet einen hohen Geräuschkomfort und einen vibrationsarmen Lauf. Dank 270 Nm Drehmoment ist für den Alltag genügend Durchzugskraft vorhanden. Mit aktiviertem Start-Stopp-System stellt der Diesel beim Zurollen auf eine rote Ampel nach dem Auskuppeln seine Arbeit unter 20 km/h ein. Sobald die Kupplung getreten wird, springt er binnen 400 Millisekunden wieder an. Dies geschieht erfreulich vibrationsarm. Beim Sparen helfen dem Fahrer überdies eine Bremsenergie-Rückgewinnung und eine Schaltanzeige im Armaturenbrett.
Elmar Siepen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Peugeot 308 e-HDi FAP 110

PS/KW 111/82

0-100 km/h in 11.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 192 km/h

Preis 18.490,00 €