Erlkönig Peugeot 308: 2013 kommt die zweite Generation Premiere wohl auf der IAA

07.02.2013

Erlkönige: Um im Segment der beliebten Kompaktklasse nicht völlig den Anschluss zu verlieren, bereitet der angeschlagene Autobauer Peugeot die zweite Generation des 308 auf die Serienreife vor. Premiere dürfte das neue Modell bereits auf der IAA feiern

Peugeots neue Generation der Kompaktklasse 308 nimmt langsam aber sicher die Serienreife an. Schließlich steht wohl noch in diesem Jahr die Premiere der Neuauflage an - vermutlich auf der IAA 2013 in Frankfurt (12. - 22. September).

 

Peugeot 308: Zweite Generation für 2014

Erlkönig-Fotos, die uns nun erreichen, wurden in der nördlichen Hemispähre geschossen. Sie belegen, dass der Wagen nicht nur bei sommerlichen Temperaturen eine gute Figur soll, sondern auch für die kalte Jahreszeit fit gemacht wird.

Wie zuletzt wird der kompakte Franzose im Kampf gegen klangvolle Konkurrenz wie den neuen VW Golf VII auf sparsame Motoren setzen, im Vergleich zum Vorgänger ist diesmal aber ein umfangreicheres Paket von Assistenzsystemen an Bord.

Gut verpackt lässt sich zu den optischen Überarbeitungen des Franzosen nicht allzu viel sagen. Auffällig ist jedoch das beim Prototyp dynamisch bis hin zu aggressiv wirkendem Design der Front-Scheinwerfer sowie die insgesamt bulligere vordere Partie.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Der neue Peugeot 308 wird noch 2013 zu den Händlern rollen, 2011 bekam die Kompaktklasse zuletzt eine Kur verpasst. Während der Fünftürer den Anfang machen dürfte, werden wohl auch Dreitürer, Cabrio-Coupé und Kombi nachgeschoben.

Dabei wird es sich im Rahmen der Neuordnung der Nomenklatur bei Peugeot um Premiummodelle handeln: Während Fahrzeuge mit einer 1 am Ende besonders preiswert seien, sind solche mit einer 8 höher positioniert und kosten dafür auch mehr.
Patrick Freiwah

AUTO ZEITUNG

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.