Peugeot 208 (2012): Genfer Auto Salon 2012 208: Peugeot beweist Mut

04.11.2011

Der Kleinwagen 208 stellt für Peugeot den Beginn einer neuen Ära dar. Die Franzosen beweisen Mut und pfeifen auf manche Konvention

Autos werden von Generation zu Generation immer größer und immer schwerer. An dieses ungeschriebene Gesetz hat man sich mittlerweile fast überall gewöhnt, aber Peugeot verlässt die ausgetretenen Pfade und geht mit dem 208 neue Wege: Der Kleinwagen ist nur im Innenraum größer geworden, die äußeren Abmessungen sind geschrumpft. Sieben Zentimeter kürzer als der 207 präsentiert sich der neue 208, das Gewicht konnte durchschnittlich um 110 Kilogramm reduziert werden.

 

Peugeot 208: Kleiner, leichter, mutiger

Auch beim Innenraum zeigt Peugeot die Bereitschaft, sich von den üblichen Standards zu verabschieden. Anders als gewohnt blickt der Fahrer nicht durch den Lenkradkranz hindurch auf die Rundinstrumente, sondern über ein verkleinertes Lenkrad hinweg. Fast wie bei einem Head Up Display muss der Blick so deutlich weniger gesenkt werden. Rechts vom Lenkrad befindet sich auf Wunsch ein großes Infotainment-Display mit intuitiver Touchscreen-Bedienung.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die Motorenpalette umfasst zum Marktstart im Frühjahr 2012 fünf Diesel- und zwei Benzinmotoren, die Verbrauchswerte ab 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer bieten. Bei den Ottomotoren zeigt Peugeot erstmals zwei neue Dreizylinder-Triebwerke mit 1,0 und 1,2 Liter Hubraum, wobei die schwächere Variante 99 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert und 4,3 Liter Kraftstoff benötigt.
Benny Hiltscher

AUTO ZEITUNG

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.