Parkgebühren in Großstädten: Video München teurer als Monaco

16.09.2016

 

Dass Parken in Großstädten nicht unbedingt ein Schnäppchen ist, davon können die meisten Autofahrer ein Lied singen. Aber ein Vergleich der Parkgebühren in europäischen Städten des Mobilitätsdienstes Ubeeqo zeigt, dass das Parken an manchen Orten günstiger ist, als erwartet. So zahlt man in den eigentlich als teuer geltenden Städten Zürich und Genf nur 2,90 bzw. 2,10 Euro pro Stunde. Dafür ist das Parken in München im Schnitt mehr als doppelt so teuer wie in Bratislava oder sogar der Luxus-Metropole Monaco. Wie Deutschland im europäischen Vergleich dasteht und welche Städte die mit Abstand höchsten Parkgebühren erheben, ist im Video zu sehen. Am günstigsten ist das Parken übrigens in Sofia und Bukarest mit durchschnittlich 60 Cent pro Stunde.

Mehr zum Thema: Defekter Parkautomat – was tun?

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.