Opel Vivaro 2014: Preis für neuen Transporter Nachfolger ab sofort bestellbar

04.06.2014

Opel verkündet den Einstiegspreis für die zweite Generation des Kleinbusses Vivaro. Der Neuling startet im Spätsommer und ist bereits unter 30.000 Euro erhältlich

Was Opel bei den Pkw erfolgreich gelungen ist, soll sich nun auch bei den Nutzfahrzeugen fortsetzen: Ab Spätsommer rollt der Nachfolger des Opel Vivaro in die Showrooms der deutschen General-Motors-Tochter, die in den vergangenen Monaten mit neuen Modellen wie Adam und Mokka große Zuwächse beim Absatz verzeichnen konnte.

 

Opel Vivaro 2014: Preis beginnt bei unter 30.000 Euro

Nun stehen auch die Preise für die zweite Generation des Transporters fest, so wird der neue Kleinbus mindestens 28.072 Euro kosten. So viel werden für die Variante L1H1 fällig, die von einem 1,6-Liter-Turbodiesel mit 90 PS (Drehmoment 260 Newtonmeter) befeuert wird. Ein weiterer Turbodiesel rundet die Motorenpalette ab, insgesamt wird es vier verschiedene Leistungsstufen geben.

Mehr als 600.000 einheiten wurden seit Einführung der Modellreihe produziert, der Opel Vivaro 2014 soll diese Zahl noch weit übertreffen. Dazu wurde der Nutzfahrzeugeffekt mit Komfort sowie Design eines normalen Pkw kombiniert, dieser Umstand soll den Neuling auch für Familien attraktiv machen.

Wie Opel kürzlich betonte, wollen die Rüsselsheimer mit dem Nachfolger, der ab sofort bestellbar ist, vor allem auch die Präsenz in osteuropäischen Märkten wie Rumänien und Bulgarien erheblich steigern.

  Darf es lieber ein gebrauchter Vivaro sein? Opel Vivaro-Modelle bei www.gebrauchtwagen.de

Patrick Freiwah

Tags:
SONAX AutoPolitur
UVP: EUR 10,08
Preis: EUR 6,99 Prime-Versand
Sie sparen: 3,09 EUR (31%)
A1 Leder-Reiniger
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 6,24 Prime-Versand
Sie sparen: 3,75 EUR (38%)
SuperTooth Freisprecheinrichtung
 
Preis: EUR 43,76 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.