Produktion von Peugeot 508 und Citroen DS5 bei Opel in Rüsselsheim?

Franzosen aus Rüsselsheim?

Laut FAZ plant der französische PSA-Konzern ab 2015 die Produktion von Peugeot 508 und Citroen DS5 im Opel-Stammwerk Rüsselsheim

Eine Zusammenlegung der Produktion der angeschlagenen Autobauer Opel und Peugeot-Citroën nimmt nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" Gestalt an. Laut der Samstagsausgabe der FAZ ist geplant, das Citroën-Premiummodell DS5 von 2015 an am Opel-Stammsitz in Rüsselsheim vom Band laufen zu lassen. Zudem solle die Produktion der Mittelklasse-Limousine Peugeot 508 vom Jahr 2016 an nach Rüsselsheim verlegt werden.

Gemeinsame Produktion von Opel und Peugeot-Citroën ab 2015?

Offiziell umfasst die Zusammenarbeit der Autohersteller bislang eine Kooperation bei Einkauf, Entwicklung und Logistik. Schon von Beginn stand aber auch die Frage nach einer gemeinsamen Produktion im Raum, um die Werke besser auszulasten. Sprecher von Opel und Peugeot sprachen gegenüber der Zeitung weiterhin von "Spekulationen" und verwiesen auf die noch laufenden Verhandlungen über die konkrete Ausgestaltung der Allianz.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Die FAZ berief sich bei ihren Informationen auf einen internen Produktionsanlaufplan des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM). Die US-Amerikaner hatten sich zu Jahresbeginn mit sieben Prozent an PSA Peugeot Citroën beteiligt. Die Hoffnung ist, dass durch die Allianz die Kosten sinken. Sowohl Opel samt seiner britischen Schwestermarke Vauxhall als auch Peugeot und Citroën leiden unter gesunkenen Verkäufen in ihren westeuropäischen Kernmärkten im Zuge der Schuldenkrise.
dpa/az