Opel kehrt 2012 ins Fußball-Sponsoring zurück Verträge mit vier Bundesligisten

02.07.2012
Inhalt
  1. Opel Partner von Düsseldorf, Freiburg, Leverkusen und Mainz
  2. "Volkssport Fußball passt zu Opel"
  3. Opel - Pionier des internationalen Sport-Sponsorings

Die Adam Opel AG kehrt in das Sport-Sponsoring zurück und wird ab der Saison 2012/2013 Premium-Partner von gleich vier Fußball-Bundesligisten

Nach nach zehn Jahren kehrt die Adam Opel AG mit Beginn der kommenden Saison 2012/13 in die Fußball-Bundesliga zurück. Der Automobilhersteller wird Premium-Partner von vier Erstliga-Klubs.

Zu den Aktivitäten zählen unter anderem Werbung auf Banden und Großbild-Leinwänden sowie in den Stadionmagazinen. Außerdem stellt das Unternehmen den Vereinen ausgewählte Opel-Modelle zur Verfügung, die Spieler und Funktionäre nutzen dürfen.

 

Opel Partner von Düsseldorf, Freiburg, Leverkusen und Mainz

"Für uns ist das der Einstieg in eine langfristige Strategie. Zahlreiche weitere Fußball-Aktivitäten werden folgen", kündigte der Vorstandsvorsitzender Karl-Friedrich Stracke an. Die neuen Opel-Partnerklubs sind Fortuna Düsseldorf, SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen und der 1. FSV Mainz 05.

Mit den vier Premium-Partnerschaften will man den Grundstein für ein strategisches Engagement legen. Mittelfristig sind weitere Kooperationen und Projekte geplant, mit denen Menschen bundesweit emotional angesprochen und involviert werden sollen.

 

"Volkssport Fußball passt zu Opel"

"Der Volkssport Fußball passt einfach zur Marke Opel, die sich in der Mitte der Gesellschaft positioniert und zukunftsweisendes Design sowie innovative Technologien für breite Bevölkerungsschichten zugänglich macht", so Stracke weiter.

Opel-Strategievorstand Dr. Thomas Sedran ergänzt: "Wir wollen an die erfolgreiche Zeit im Fußballsponsoring anknüpfen. Die langfristig angelegte Kooperation ist Teil unserer Strategie zur Stärkung der Marke Opel. Fußball ist eine gute Plattform zur Kommunikation mit unseren Kunden. Wir wollen gemeinsam Emotionen teilen. Und es kommt noch mehr - dies ist erst der Anfang eines umfassenden und partnerschaftlichen Engagements."

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Opel-Marketingdirektor Andreas Marx erklärt die Strategie hinter dem jeweiligen Partner: "Mainz 05 ist ein Verein, der in den letzten Jahren eine phantastische Entwicklung genommen hat. Freiburg bietet mit seinem 'grünen Image' eine perfekte Plattform für Opel-relevante Kommunikationsthemen wie Nachhaltigkeit und Energieeffizienz. Der Klub hat für seinen Fuhrpark bereits einige Opel Ampera angefragt."

Marx weiter: "Der Aufstieg von Fortuna Düsseldorf nach dramatischer Relegation zählt sicher zu den größten Comebacks in der Historie der Bundesliga. Und last but not least haben wir mit Bayer 04 Leverkusen einen Partner gefunden, der mit seiner sportlichen Positionierung unserem Leistungsanspruch in besonderem Maße gerecht wird"

 

Opel - Pionier des internationalen Sport-Sponsorings

Für Opel stellen die Partnerschaften mit den Fußball-Bundesligaklubs ein Comeback als Sponsor im deutschen Sport dar. Opel galt bis 2002 als größter und erfolgreichster Sport- und Fußballsponsor in Europa. In den 1990er Jahren war das Unternehmen unter anderem FIFA- und UEFA-Sponsor sowie Partner renommierter Teams wie FC Bayern München, AC Mailand, Paris Saint-Germain, IFK Göteborg und der niederländischen Nationalmannschaft.
hersteller/az

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.