Opel Monza 2013: IAA-Concept zeigt Edles Sport-Coupé Für Kopf und Herz

08.07.2013

Opel kann's noch: Auf der IAA 2013 zeigen die Rüsselsheimer voller Stolz die Studie Monza. Das flache Sport-Coupé hat Premium-Anspruch

Die Opel-Historie ist gespickt mit klangvollen Namen und in so manchem Fall warten die Fans bis heute auf eine aktuelle Interpretation. Auf der IAA 2013 wollen die Rüsselsheimer nun beweisen, dass sie verstanden haben - und mit einer Studie zeigen, wie sportlich und zugleich edel Opel im Jahr 2013 sein kann. Mit dem Opel Monza Concept lässt die Traditionsmarke aber nicht nur einen alten Namen aufleben, sie wagt sich auch technisch aus der Deckung.

 

Opel Monza 2013: IAA-Concept zeigt Edles Sport-Coupé

Der Opel Monza bietet nicht nur spannendes Design mit klassischen Coupé-Proportionen, er soll auch ein völlig neues Infotainment-System an Bord haben. Aus Sicht der Rüsselsheimer sind Effizienz und Konnektivität jene Bausteine, mit denen sich die Köpfe der Kunden gewinnen lassen - und für das Herz gibt es natürlich auch etwas:

Weil der Opel Monza auf Komponenten aus dem amerikanischen Mutterkonzern zurückgreifen darf, wird die Kraft seiner Motoren an die Hinterräder übertragen. Das weckt nicht nur bei Kennern klassischer Opel-Sportler wie dem unvergessenen Manta Erinnerungen, es unterstreicht auch den Premium-Anspruch des Monza - Potenzielle Gegner wie der BMW 4er oder das Mercedes E-Klasse Coupé gehen schließlich ganz ähnliche Wege.

Weil Autokauf aber auch Kopfsache ist, will Opel die Effizienz mit ausgefeilter Aerodynamik und sparsamen Motoren steigern. Die umfangreiche Arbeit im Windkanal ist dem neuen Opel Monza schon auf den ersten Blick anzusehen und lassen es zumindest denkbar erscheinen, dass Opel erneut eine Aerodynamik-Meisterleistung wie mit dem Calibra gelungen ist.

Benny Hiltscher

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.