Erlkönig Opel Meriva 2014: Kompakt-Van bekommt Mini-Facelift Fit für die zweite Lebenshälfte

20.06.2013

Unsere Erlkönig-Jäger haben das Facelift des Opel Meriva auf Testfahrten erlegt. Der Kompakt-Van bekommt Anfang 2014 eine dezente Auffrischung

Bei den Mini- und Kompakt-Vans wird gerne experimentiert. Der eine verzichtet auf die B-Säule (Ford B-Max), der andere verbaut gegenläufig angeschlagene Türen. Letzteres Beispiel ist der Opel Meriva, der seit 2010 Familien und anderen platzbedürftigen das Leben erleichtert. Anfang 2014 bekommt der Van ein dezentes Facelift, das unsere Erlkönig-Fotografen bereits jetzt beim Testen erwischt haben.

 

Erlkönig Opel Meriva 2014: Kompakt-Van bekommt Mini-Facelift

Große Änderungen sind nicht zu erwarten und so wird das Opel Meriva Facelift 2014 wohl vor allem mit einer an das aktuelle Marken-Gesicht angepassten Frontschürze und verändertem Scheinwerfer-Design zu erkennen sein. Auch der neue 1,6-Liter große SIDI-Diesel wird seinen Weg in den Meriva finden.

Im Innenraum soll die mit Knöpfen übersäte Mittelkonsole mit neuem Touch-Screen Infotainment-System aufgeräumter wirken, Internet-Dienste und Sprachsteuerung inklusive - schließlich soll der Meriva noch weitere vier Jahre gebaut werden. Auch vom für 2017 erwarteten Nachfolger gibt es Neuigkeiten: im Rahmen der Kooperation mit Peugeot wird der nächste Meriva wohl auf einer PSA-Plattform basieren.

Jonas Eling

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.