Opel Insignia von Irmscher und Steinmetz Schnell wie der Blitz

30.06.2009

Mehr Kraft und eine schärfere Optik für den Opel Insignia gibt es bei Steinmetz, Irmscher oder ab Werk

Opel tunen hat Tradition. Steinmetz und Irmscher sind schon lange im Geschäft, machten in den Siebziger-Jahren den Commodore A heiß, frisierten Mantas, tunten Generation von Corsa und Kadett. Auch das aktuelle Rüsselsheimer Spitzenmodell rollt in schärferer Form aus den Werkstätten der beiden Tuner in Aachen und Winnenden.

Klicken Sie auch in unser Dani Katzenberger Bilder-Puzzle rein:
» Wie schnell bringen Sie unser sexy  D&W-Girl Daniela wieder in Form?

Eins haben beide gemeinsam: 20-Zoll-Räder, bis zu 300 PS Leistung für den Zweiliter-Turbo und Karosserie-Anbauteile im eigenen Look der Veredler. Auch Opel bietet einen schnellen Insignia an, den OPC. Dessen turbogeladener 2,8-Liter-V6 leistet 325 PS und ist damit in der Lage, stärkere Audi und BMW zu jagen. Wie früher, zu Zeiten der frisierten Commodore. aof

Wir zeigen die aktuellen, schnellen Opel Insignia. Erfahren Sie mehr in der Bildergalerie.

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.