Opel Corsa OPC: Live-Bilder des Sport-Kleinwagens aus Genf Corsa mit Biss

Neben dem neuen Kleinstwagen Karl zeigen die Rüsselsheimer auf den Genfer Autosalon auch den Opel Corsa OPC. Erste Live-Bilder vom neuen Topmodell des Opel-Kleinwagens

Erst im vergangenen September hat Opel die neue Kleinwagen-Generation, den Corsa E, vorgestellt. Mit aufgefrischtem Design, das sich an den Adam annähert, und neuer Technik soll er an den Erfolg des Vorgängers anknüpfen. Auf dem Genfer Autosalon 2015 legt Opel nun nach: Auf der Schweizer Messe steht erstmals der Corsa OPC, der die Modellpalette nach oben abrundet.

 

Opel Corsa OPC: Live-Bilder aus Genf

Sein Vierzylinder-Benziner verfügt dank Turbo-Aufladung über Leistung satt. 207 PS reichen, um den Kleinwagen in 6,9 Sekunden auf 100 km/h zu beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit ist erst bei 230 km/h erreicht. Fahrwerkstechnisch rüstet Opel den OPC mit adaptiven Dämpfern auf.

Optisch stellt der Corsa OPC seine Potenz deutlich zur Schau: Der Opel kommt mit Doppelrohr-Auspuffanlage, Dachkantenspoiler und zusätzlichen Lufteinlass vor der Motorhaube. Unterstützt wird das sportliche Auftreten durch eine Tieferlegung um 10 Millimeter. Auch der Innenraum ist an den sportlichen Anspruch angepasst. Die auffälligste Neuerung sind das unten abgeflachte Sportlenkrad und Schalensitze von Recaro.

Für Interessenten, die noch mehr Sportlichkeit und Kompromisslosigkeit mögen, bietet Opel ein Performance-Paket an: Darin sind unter anderem Sportreifen, 18-Zoll-Felgen, eine Brembo-Bremsanlage und eine noch sportlichere Abstimmung des Fahrwerks enthalten. Auf den Markt kommt der Opel Crosa OPC im Frühjahr kurz nach der Genfer Messe-Premiere - zu Preisen ab 24.395 Euro.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.