Opel-Neuheiten (IAA 2015): Livebilder Astra und Vivaro laden ein

15.12.2015

Der neue Opel Astra Sports Tourer feiert auf der IAA 2015 in Frankfurt (17. bis 27. September) Premiere. Der Vivaro wird zum Beachboy.

Auf der IAA in Frankfurt (17. bis 27. September) holt Opel zum großen Schlag in der Kompaktklasse aus. Auf den neuen Opel Astra, der bereits seit Juni bestellt werden kann, folgt auf der bedeutendsten Automobilmesse der Welt die Kombi-Variante Sports Tourer. Wie die fünftürige Limousine basiert der Kombi auf einer neu entwickelten Leichtbau-Architektur, dank der er bis zu 200 Kilogramm abnimmt. „Unser Sports Tourer verbindet Praktikabilität und Dynamik auf beste Weise: Mehr Platz bei weniger Gewicht, dazu pfiffige, wegweisende Ausstattungsdetails und Features wie die per Fußkick selbst öffnende und schließende Heckklappe – so geht Kompaktklasse-Kombi heute," verrät Opel Group-Chef Dr. Karl-Thomas Neumann zum neuen Opel Astra Sports Tourer.

 

Opel Astra Sports Tourer und Vivaro Concept: IAA-Premiere

Der neue Sports Tourer verfügt mit einer Länge von 4.702 Millimetern, einer Breite von 1.871 Millimetern und einer Höhe von 1.499 Millimetern über gleichen Abmessungen wie das Vorgängermodell. Beim klobigen Interieur hat Opel deutlich nachgebessert und beschert den Insassen deutlich mehr Platz. Der Fahrer freut sich über 26 Millimeter mehr Kopffreiheit, die Beinfreiheit im Fond legt um 28 Millimeter zu. Auch das Kofferraumvolumen des neuen Astra Sports Tourers fällt mit bis zu 1.630 Litern üppig aus. Die Motoren übernimmt der Kompaktkombi selbstverständlich von der Limousine. Die Leistungsspanne bei den Diesel und Benzinern reicht von 95 bis 200 PS.

Fotostrecke: Alle Highlights der IAA finden sie hier

Wer noch mehr Platz benötigt, der wird auf dem Opel-Messestand ein paar Meter weiter fündig. Mit der Studie Vivaro Surf Concept zeigen die Rüsselsheimer einen Lifestyle-Van mit cleveren und praktischen Verstau- und Ladekonzepten. Aufgebaut wie ein Doppelkabinen-Pick-up trennt die Vivaro-Studie zwischen Passagier- und Frachtzelle, die Ladegut auf einer Länge von 1,95 Meter verstaut. 2,9 Tonnen Gewicht lädt der Vivaro maximal und am Boden des 1,95 Meter langen Gepäckabteils befindet sich ein eigens entwickeltes Schienensystem. Über die gesamte Breite erstreckt sich unter der zweiten Sitzreihe ein großes Staufach und eine Halterung auf dem Dach sichert Surfbretter während der Fahrt. Gut zu wissen: Der Opel Vivaro Surf Concept "könnte schon bald als ,Limited Edition' in Serie gehen," lässt Opel verlautbaren.

Weitere Details in der Bildergalerie Opel-Neuheiten auf der IAA

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.