zurück zur Übersicht

Nockenwellenverstellung

04.07.2011

Die Nockenwellenverstellung verändert die Position der Nockenwelle abhängig von den Betriebsbedingungen.

Die Aufgabe der Nockenwelle besteht im Öffnen und Schließen der Zylinderventile im Motor. Traditionell geschah dies über eine starr befestigte Nockenwelle.

Hier boten sich allerdings einige Nachteile: Konstruierte man Nockwellen, die Ein- und Auslassventile für kurze Zeit gleichzeitig öffneten (geringe Überschneidung), war ein hohes Drehmoment einzig bei geringen Drehzahlen abrufbar. Hielt die Nockenwelle sowohl Ein- als auch Auslassventil für längere Zeit gleichzeitig geöffnet (hohe Überschneidung), konnte das maximale Drehmoment nur in hohen Drehzahlen erreicht werden.

Die Lösung dieses Problems bietet die Nockenwellenverstellung. Mit ihr können bei verschiedenen Drehzahlen stets optimale Öffnungszeiten der Ventile erreicht werden. Damit sorgt die Nockenwellenverstellung für eine Effizienzsteigerung des Motors. Verbrauch und Emissionen werden gesenkt, Drehmoment und Laufruhe gesteigert.

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.