Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Noble Spritztour

Noble Spritztour

Ob Schlammpiste oder Großstadtboulevard, mit einem großen SUV ist man stets bestens gerüstet und zudem edel gekleidet. Die Modelle mit leistungsstarken Sechszylinder-Diesel-Motoren und Automatik-Getrieben zählen zu den Verkaufsschlagern unter den luxuriösen Grenzgängern. Ein Vergleich zwischen dem etablierten BMW X5 3.0d und dem neuen VW Touareg 3.0 V6 TDI

Eher selten dürften BMW X5 und VW Touareg schlammigen Untergrund befahren. In der Regel bevölkern sie als noble SUVs (Sport Utility Vehicles) die Prachtmeilen der großen Metropolen. Trotz der Debatten um Besteuerung und Sinnhaftigkeit von SUVs verkauften sich 2004 in Deutschland 18268 X5 und 18238 Touareg: Platz zwei und drei im Geländewagen-Segment. Top-Seller waren die Modelle mit Selbstzünder. Bei BMW liegt der Dieselanteil an der X5-Baureihe bei 90 Prozent, VW schätzt den Anteil des neuen 3.0 V6 TDI auf künftig 50 Prozent. Grund genug, den BMW X5 3.0d mit Sechsgang-Automatik gegen den VW Touareg 3.0 V6 TDI mit Sechsstufen-Tiptronic zu stellen.

Karosserie

In der Außenlänge überragt der im slowakischen Bratislava gefertigte Touareg seinen im US-Werk Spartanburg gebauten Konkurrenten X5 um neun Zentimeter und ist fünf Zentimeter breiter. Dies macht sich auch im Innenraum bemerkbar. Vorn und hinten sitzen die BMW-Passagiere enger beisammen als im VW. Überdies hält der Touareg mit 555 bis 1570 Litern das größere Gepäckabteil bereit (BMW: 465 bis 1550). In puncto Verarbeitungsqualität liegt der Bayer vor dem Wolfsburger: Der X5 ist solide gefertigt, nichts klappert oder knistert. Die verwendeten Materialien liegen gleichwohl fühlbar unter dem edleren Niveau der Touareg-Ausstattung. Für den VW reicht es in Sachen Verarbeitungsgüte nur zu Platz zwei: Knistergeräusche der Tür-Kunststoffverkleidungen und Knarzen aus der Verschalung der Heckklappe des Testwagens trüben den Gesamteindruck. Bei der maximalen Anhängelast liegt der VW vor dem BMW: Bis zu 3,5 Tonnen Last zieht der Touareg. Für den X5 (2,3 Tonnen Anhängelast) kostet die Aufrüstung mit höherer Hängerlast von 3,5 Tonnen 110 Euro Aufpreis. In Sachen Sicherheit sind beide umfangreich ausgestattet. Der X5 hat dem VW serienmäßige Nebellampen, das zweistufige Bremslicht und die Reifendrucküberwachung voraus.

KarosserieMax. PunkteVW Touareg 3.0 V6 TDIBMW X5 3.0d
Raumangebot vorn1008481
Raumangebot hinten1008478
Übersichtlichkeit1007578
Bedienung/ Funktion1008390
Kofferraumvolumen1007766
Variabilität704333
Zuladung/ Anhängelast805944
Sicherheit15098111
Qualität/ Verarbeitung200168172
Kapitelbewertung1000771753
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Touareg 3.0 V6 TDI

PS/KW 224/165

0-100 km/h in 9.40s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik

Spitze 205 km/h

Preis 46.050,00 €

BMW X5 3.0d

PS/KW 218/160

0-100 km/h in 9.80s

Allradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik

Spitze 210 km/h

Preis 46.250,00 €