Nobel-VW mit Mumm Nobel-VW mit Mumm

30.11.2006

Ein getunter Luxus-VW: Für Ex-VW-Chef Piéch kommt das sicher fast einer Gotteslästerung gleich. Wir fuhren einen Phaeton V10 TDI mit 400 PS

Eckdaten
PS-kW400 PS (294 kW)
AntriebAllradantrieb, permanent, 6 Gang Automatik
0-100 km/h5.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit288 km/h
Preis85.600,00€

Wer den VW Phaeton besitzt, befindet sich in einer exklusiven Gesellschaft. Denn die Käufer des Wolfsburger Luxus-Modells sind rar. Diese Exklusivität lässt sich aber noch steigern: mit einer veredelten Version des eleganten Gefährts. B&B-Automobiltechnik aus Siegen stellte der Redaktion eine besonders noble Tuning-Version der VW-Edelkarosse zur Verfügung. Schon der Anblick des von B&B aufgewerteten Phaeton lässt Tuning-Freaks und Auto-Enthusiasten mit der Zunge schnalzen. Dem von Hause aus je nach Modell nicht gerade schmal bereiften Nobel-VW schnallten die B&B-Techniker einen 20-Zoll-Alu-Radsatz in 9,5 Zoll Breite unter, der über 275/35 ZR 20-Pneus der Marke Dunlop Sport Max für satten Fahrbahnkontakt sorgt. Die dreiteiligen Tiefbettfelgen im Speichenlook füllen die voluminösen Radhäuser des Phaeton fast völlig aus. Zusammen mit dem um 25 Millimeter abgesenkten Luftfederfahrwerk ergibt das eine imponierende Optik. Am Heck zieren den B&B-Phaeton zwei voluminöse Auspuff-Blenden. Die Basis für den veredelten Wolfsburger bildet die Version V10 TDI. Das bedeutet: Zehnzylinder-Dieseltriebwerk, 5,0 Liter Hubraum, 313 PS, 750 Newtonmeter Drehmoment. Die 0-bis-100-km/h-Disziplin absolviert der Serien-V10 in 7,7 Sekunden. 180 km/h sind nach 21,6 Sekunden erreicht. Die Spitze liegt bei abgeregelten 250 km/h. Der B&B-Phaeton kommt bei gleichem Hubraum dank Leistungsoptimierung (Verlängerung der Einspritzzeiten) auf 400 PS und hat mit 920 Newtonmetern ein richtiges Pfund unter der Haube. So gerüstet rennt er 288 km/h. Die 100-km/h-Marke durcheilt das 2500 Kilogramm schwere Gefährt nach 5,9 Sekunden. 180 km/h sind nach 17,8 Sekunden erreicht. In der Fahrpraxis entpuppt sich das tiefer gelegte und hochgerüstete Nobelgefährt als sehr kultiviertes Tuning-Mobil. Der Motor geht vehement, aber nie ruppig zur Sache. Leistung und Drehmoment sind allzeit präsent. Bergauf-Passagen existieren für das Drehmoment-Mammut im Grunde nicht mehr. Ebenso überzeugend wirkt die Fahrwerkskur. Die dreistufige Verstellmöglichkeit des Luftfeder-Fahrwerks blieb dabei selbstverständlich erhalten. Dank der Tieferlegung vermittelt die Grundeinstellung jedoch fühlbar mehr Rückmeldung als der Serien-VW. Trotz der extremen Bereifung blieb der Komfort des Luxusliners erhalten. Auch der Geradeauslauf des Allradlers gibt keinen Grund zur Klage. Zudem lässt sich der von Haus aus etwas lenkträge Phaeton nun präziser manövrieren. Für ein besseres Bremsgefühl sorgt die standfeste B&B-Sechs-Kolben-Bremsanlage. Exklusivität hat ihren Preis. Der Phaeton V10 TDI kostet ab Werk bereits 85600 Euro. Die Tuning-Maßnahmen verschlingen in ihrer Summe weitere 20000 Euro. Minimieren lässt sich der Preis mit einem gebrauchten Phaeton, denn dieser ist erstaunlich günstig zu erstehen.

Technische Daten
Motor 
ZylinderV10
Hubraum4921
Leistung
kW/PS
1/Min

294/400
4000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
920
2200 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang Automatik
AntriebAllradantrieb, permanent
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 275/35 ZR 20
h: 275/35 ZR 20
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)2500
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)5.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)288
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch12l/100km (Diesel)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 75,00
Sie sparen: 48,99 EUR (40%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.