Nissan Skyline R33: Amtliche Verschrottung Gericht beschließt Zerstörung

19.05.2016

Da tränen dem waschechten Autofan die Augen! Trotz tadellosen Zustands wurde dieser Nissan Skyline R33 geschrottet – weil er nicht die US-Crashnormen erfüllt und zu jung ist.

Da kann der Nissan Skyline R33 noch so ordnungsgemäß gekauft, angemeldet und versichert sein. Wurde das Auto seinerzeit nicht in den USA angeboten und erfüllt es daher nicht die US-Crashnormen, ist es illegal. So ist es dem Besitzer dieses roten Nissan Skyline R33 von 1995 widerfahren. Nicht in den USA angeboten, hat dieser Skyline der Baureihe R33 beispielsweise nicht das von den US-Crashnormen geforderte Sicherheitsglas verbaut.


 

Ein Gericht entschied auf Skyline-Zerstörung

Doch anstatt dem Besitzer die Möglichkeit einzuräumen, das Problem durch Anpassungen zu lösen, entschied ein Gericht schließlich, dass das Fahrzeug unter staatlicher Aufsicht vernichtet werden muss. Zwar erlaubt ein 1998 verabschiedetes Gesetz, Autos, die 25 Jahre oder älter sind, trotz fehlender US-Zulassung anzumelden. Doch war dieser schöne Nissan Skyline R33 für das Gesetz vier Jahre zu jung.

Mehr zum Thema: Paul Walkers Skyline unterm Hammer

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.