Nissan Pixo im Einzeltest Nissan Pixo

28.09.2011

Der neue Nissan Pixo zählt zu den kleinsten auf dem europäischen Markt angebotenen Nissan. Wir haben den Pixo einem Kurztest unterzogen

Eckdaten
PS-kW68 PS (50 kW)
AntriebVorderrad, 5 Gang manuell
0-100 km/h15.9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit155 km/h
Preis7.990,00€

Wem der neue Nissan Pixo bekannt vorkommt, hat mit Sicherheit den Suzuki Alto im Sinn. Der kleinste in Europa angebotene Nissan läuft zusammen mit dem technisch identischen Suzuki vom selben indischen Montageband. Zum Einstiegspreis von 7.990 Euro bekommt man 3,56 Meter Auto am Stück, fünf Türen, ein völlig ausreichendes Platzangebot vorn und einen quirligen Einliter-Dreizylinder.

Das kleine Alu-Aggregat dreht leichtfüßig hoch und bleibt im Drehzahlbereich bis 4.000 Touren ausreichend laufruhig. Um die volle Leistung von 68 PS zu erreichen, sind allerdings 6.000 Kurbelwellenumdrehungen nötig. Hier tut sich der Dreizylinder schwer und klingt angestrengt. Ein weiteres Manko sind die mäßigen Bremsen.

Starten Sie jetzt die virtuelle Verbrecherjagd mit dem Polizei Foto-Quiz:
» Welche skurrilen Streifenwagen passen zueinander? Finden Sie es heraus!

Der Nissan Pixo empfiehlt sich als Stadtmobil, dessen serienmäßige elektrische Servolenkung es seinem Fahrer einfach macht. Ein ABS und vier Airbags sind serienmäßig an Bord. Für 590 Euro Aufpreis gibt es ein ESP und vordere Kopfairbags. Eine Klimaanlage ist für 790 Euro lieferbar.
Stefan Miete

Technische Daten
Motor 
Zylinder3-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum996
Leistung
kW/PS
1/Min

50/68
6000 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
90
3400 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe5 Gang manuell
AntriebVorderrad
Fahrwerk 
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)870
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)15.9
Höchstgeschwindigkeit (km/h)155
Verbrauch 
Testverbrauch5.9l/100km (Super)
EU-Verbrauchk.A.
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.