Nissan Juke Facelift 2014: Preis für das Mini-SUV unverändert Kleiner Crossover neu aufgelegt

08.05.2014

Kreuzung aus Sportwagen und Offroader: Der Nissan Juke bekommt eine Auffrischung in Form eines neuen Turbobenziners sowie einer kleinen Designüberarbeitung

Nissan bringt seine SUV-Palette auf Vordermann! Nicht nur die zweite Generation des Qashqai kämpft erfolgreich um Kunden im beliebten Crossover-Segment, bald geht auch der neue Nissan X-Trail an den Start. Doch das war es nocht nicht:

Mit dem Juke haben diese Modellreihen einen kleinen Bruder, der im Sommer ein Facelift 2014 in Form von überarbeiteten Motoren sowie ein aufgefrischtes Design bekommt. Der Marktstart für das geliftete kleine Mini-SUV ist am 28. Juni, wie der japanische Hersteller mitteilte.

 

Nissan Juke Facelift 2014: Mini-SUv mit gleichem Basispreis

Der Basispreis für den kleinen Crossover ändert sich mit der Modellpflege kaum, der Startpreis bleibt mit 15.450 Euro gar unverändert. Zu den Änderungen des Juke, der laut Hersteller eine Mischung aus Sportwagen und 4x4-Konzept ist, zählen markanter gezeichnete Scheinwerfer sowie umgestaltete Außenspiegel. Noch bunter und lauter stellt der Juke zudem seine Individualität zur Schau, bekommt neben neuen Stoßfängern und LED-Tagfahrlichtern eine ganze Reihe von Farbpaketen und bunten Felgen.

Neu ist auch ein 1,2 Liter großer Turbobenziner. Dieses Aggregat leistet 115 PS, erreicht bis zu 190 Newtonmeter(Nm) und verbraucht 5,5 Liter (CO2-Ausstoß: 126 g/km). Zugleich haben die Japaner den Verbrauch des 1,6-Liter-Turbos bei einer unveränderten Leistung von 190 PS um zehn Prozent reduziert. Er liegt nun bei 6,0 Litern (CO2-Ausstoß: 131 g/km). Unverändert angeboten werden der 1,6-Liter-Basis-Benziner mit 94 PS und 115 PS sowie der 1,5-Liter-Diesel mit 110 PS.

AUTO ZEITUNG

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.