Nissan GT-R: Neuer Hybrid-Sportwagen als Erlkönig-Mule "Godzilla" wird ökofreundlich

09.10.2014

Auch "Godzilla" stellt sich der ökologischen Herausforderungen unserer Zeit. Die nächste Generation des Nissan GT-R wird ein Hybrid-Sportwagen

Porsche 918 Spyder, Ferrari LaFerrari und mehr: So manche Luxusmarke hat bereits das Konzept eines serienreifen Supersportlers mit Hybridantrieb umgesetzt. Die Riege dieser exklusiven Hochgeschwindigkeits-Exoten dürfte in etwa zwei Jahren um den Nachfolger des Nissan GT-R erweitert werden, wenn man kursierenden Gerüchten Glauben schenken darf, dass Generation zwei von einem Hybridaggregat befeuert wird. Einen Vorgeschmack geben uns brandaktuelle Aufnahmen.

 

Nissan GT-R 2016: Supersportler mit Hybridantrieb

Naturgemäß dürfte das PS-Monster im Hause der japanischen Marke auch optisch gründlich erarbeitet werden. Wie dieser neue Look aussieht, darüber gibt uns der Erlkönig-Mule leider noch keinen Ausblick. Was unserem Fotografen hier vor die Linse fuhr ist jedoch der Beweis, dass die technische Weiterentwicklung die Testphase erreicht hat.

Beim Prototyp im Blechkleid der aktuellen Generation könnte es sich bereits um einen Versuchsträger mit Hybridantrieb und modifizierter Luftzufuhr sowie neuer Stoßfänger handeln. Wird der aktuelle GT-R von einem 549 PS starken 3,8-Liter-Twin-Turbo-V6 befeuert, lautet für den Nachfolger (intern R36) die Vorgabe: Reduzierung des Schadstoffausstoßes von 275 Gramm CO2 pro Kilometer.

Das Hybridsystem könnte eine Weiterentwicklung aus der Studie Infiniti Essence sein, wo ein V6-Biturbo 440 PS leistet und zusammen mit einem 160 PS starken Elektromotor eine Antriebseinheit von insgesamt 600 PS bildet. Weil das Gesamtgewicht der neuen Generation um über 100 Kilogramm sinken soll, bekommt der aktuell mehr als 1,7 Tonnen schwere Supersportler mutmaßlich zahlreiche Kohlefaserelemente verabreicht. Bis zur Premiere des neuen Nissan GT-R müssen wir uns vermutlich noch mehr als ein Jahr gedulden.

Nissan GT-R als Gebrauchtwagen

Patrick Freiwah

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.