Tuning Neuheiten zur Essen Motorshow 2009

Schnelle Messe

Pünktlich zur Essen Motor Show 2009 präsentiert Irmscher den veredelten Opel Astra als Weltpremiere. Speedart hat sich an den Porsche Panamera gemacht und Rieger hat den neuen VW Polo getunt. Alle weiteren Tuning-Neuheiten im Überblick

Die herkömmlichen Hersteller sind auf der diesjäjrigen Tuningmesse in Essen so gut wie nicht vertreten, sieht man mal von Skoda, die die Studie Octavia RS+ Concept zeigen, und dem Fiat-Konzern ab. Doch das wahre Tuner-Herz interessiert sich sowieso eher für echte Vollblut-Tuner.

So hat sich der schweizer Tuner FAB Design dem Mercedes SLR angenommen, Speedart den Porsche Panamera veredelt und Rieger sich den neuen VW Polo zur Tuner-Brust genommen. Daneben gibt es allerlei Buntes und vor allem auch schicke Hostessen in den Essener Messehallen zu sehen.

Der Tuner Loma aus Denkendorf bei Stuttgart verbreitert die Corvette C6 um 20 Zentimeter. Satte zwei Meter breit ist der getunte US-Sportwagen. Dem V8 verhelfen zwei Turbolader zu 800 PS. Rund 190.000 Euro kostet der auffällige BlackForceOne.

Noch stärker ist der Porsche GT2 Speed Biturbo von Wimmer RS. Der Tuner aus Solingen baut den Motor des Porsche 911 GT2 gründlich um. Nach der Kur leistet der Biturbo-Boxer 827 PS und stemmt 948 Newtonmeter auf die Kurbelwelle. Die Beschleunigung von null auf 100 km/h gibt Wimmer mit 3,38 Sekunden an, nach 8,54 Sekunen liegen 200 km/h an. Maximal sind bis zu 378 km/h möglich – je nach Reifen und Übersetzung. Mindestens 281.000 Euro kostet der gründlich modifizierte Zuffenhausener.

Tuning-Autos, Tuning-Zubehör - Tuning-Girls:
» Die schärfsten Kurven der Essen Motor Show 2009

Eine Weltpremiere zeigen Land Rover und Startech auf der Essen Motor Show. Der Bottroper Tuner veredelt zum ersten Mal die Modellpalette der britischen Geländewagenmarke. Neben Aerodynamik-Komponenten und 22-Zoll-Rädern bietet Startech für Range Rover und Range Rover Sport eine komplette Innenausstattung an. Vom Sportlenkrad über Holz-Accesoires und Edelstahl-Einstiegsleisten bis zum „rollenden Büro“ reichen die Umabuten.

Das Äußere des Freelander modifiziert Startech unter anderem mit LED-Tagfahrleuchten und neu designten Stoßfängern. Der Defender lässt sich im Interieur mit Holz, Carbon und Leder ausstatten.

Irmscher zeigt in Essen den neuen Opel Astra (Halle 2, Stand 110). Schürzen, Schweller und Spoiler sind schon fertig, genauso der 18-Zoll-Radsatz mit Reifen der Größe 225/45 R 18. Eine Leistungssteigerung ist in Arbeit.

Tuning nach Vorschrift zeigen AC Schnitzer und TÜV Nord Mobilität. Unter "Tune it! Safe!" ist in Essen ein veredeltes BMW 1er Coupé, der ACS1 2.3d zu sehen.

Gemeinsam mit dem TÜV Nord hat Vollblut-Tunerin Nancy Pintovic einen VW Scirocco unter den prüfenden Augen der TÜV-Mitarbeiter getunt. Auch dieses Objekt ist samt Flügeltüren in den Essener Messehallen (Halle 10, Stand 301/302) zu bestaunen.

Alle Informationen zur Essen Motor Show 2009 finden Sie hier:
» Essen Motor Show 2009: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anfahrt