×

Kostenlos per E-Mail

Mit dem Autozeitung-Newsletter sind Sie immer auf dem aktuellsten Stand zum Thema Automobil!

  • Kompetente Tests und Fahrberichte
  • Informationen über die neuesten Modelle der Hersteller

Neue Audi-Modelle 2010

Audi greift an

Audi bringt 2010 fünf neue Modelle. Vom kleinen A1 bis zu den Topsportlern R8 Spyder und RS5 sind alle Klassen dabei

Audi ist auf Angriff ausgerichtet. Ingenieure und Designer legen in den kommenden Wochen und Monaten letzte Hand an gleich fünf neue Modelle. Vom Kleinwagen A1 bis zum R8 Spyder decken die Ingolstädter dabei fast die gesamte automobile Bandbreite ab.

Zum Genfer Autosalon im März präsentiert Audi den A1. Das Ziel für den vier Meter langen VW-Polo-Ableger ist klar: Mindestens so viel Erfolg haben wie der ärgste Konkurrent Mini. Die Spannung wird schon aufgebaut, Justin Timberlake ist schon umgestiegen. Der Schauspieler macht offiziell Werbung für den kleinsten Audi. Vorgesehen sind Drei- und Fünftürer, die Motorenpalette besteht aus modernen Direkteinspritzern mit Aufladung.

Am anderen Ende der automobilen Hierarchie gehen der Luxusliner A8 und der offene Supersportwagen R8 Spyder auf Kundenfang. In letzterem dürfen die Insassen ab Mai den Sound des 5252 PS starken Lamborghini-V10 ohne störendes Dach genießen.

Die weiteren Premieren des Auto-Jahres 2010:
» Alle Neulinge von Alfa Romeo bis Volkswagen

Die neue A8-Generation kommt mit Feinheiten wie Achtgang-Automatik, Handschriftenerkennung und ab Sommer auch mit Start-Stopp-Automatik für den Diesel. Mindestens 89.300 Euro kostet der Audi A8 zur Markteinführung.

Wem der Sinn nach Leistung steht, dürfte sich über den RS5 freuen. Das Power-Modell des Ingolstädter Beauties kommt mit einem 450 PS starken 4,2-Liter-V8-Motor. Ab Mai rollt der RS über die Straßen. Im Juli kommt dann der TT dran; die Ingolstädter renovieren das Coupé mit einem Facelift.

Völlig neu ist der Audi A7. Das Konzept eines viertürigen Coupés mit Heckklappe ist schon vom A5 Sportback bekannt, nun kommt das Ganze eine Klasse höher. Die technische Basis entspricht der nächsten Generation des A6. Den stellt Audi dann 2011 vor. Die Arbeit wird den Ingenieuren und Designern nicht ausgehen.
Andreas Of