Neues Audi S5 Cabriolet (2017): Fahrbericht So fährt sich der offene S5

von Jürgen Voigt 04.05.2017

Erste Fahrt im neuen Audi S5 Cabriolet (2017), das die zweite A5-Generation komplett macht und als Topmodell mit 354 PS aufwarten kann.

Während sich zu Hause der Regen von seiner wechselhaften Art zeigt – mal vorfrühlingshaft warm, mal stürmisch horizontal –, präsentiert sich das andalusische Hinterland zwischen Jerez und Cádiz bereits zu 100 Prozent Cabrio-tauglich. Nach Übernahme des jungfräulich-neuen Audi S5 Cabriolets (2017) bei 22 Grad und strahlendem Sonnenschein geht der Griff zum Verdeckschalter fast schon automatisch. Das bei allen A5-Cabrios nun serienmäßige, besonders gut dämmende Akustikverdeck faltet sich in 15 Sekunden zusammen – auch während der Fahrt bis 50 km/h –, ohne dass man dabei die Verdecktaste die ganze Zeit gedrückt halten muss. Geschlossen wird in 18 Sekunden, etwa bei Platzregen. Damit ist jedoch im Moment nicht zu rechnen, und auch die optionale Nackenheizung wird wohl nicht zum Einsatz kommen. Über die Freisprecheinrichtung nehmen wir noch schnell Kontakt mit den neiderfüllten Kollegen daheim auf, die uns dank der nun im Gurt eingearbeiteten Mikrofone bestens verstehen.

Der Audi S5 im Video:

 
 

Neues S5 Cabrio (2017) komfortabel und leichtfüßig

Auf der Schnellstraße schnurrt das neue Audi S5 Cabriolet (2017) geschmeidig voran und zeigt sich bei hochgefahrenen Scheiben und aufgeklapptem Windschott von seiner komfortablen Seite. Dazu trägt auch das adaptive Fahrwerk bei, das die Dämpfer hier weniger hart zupacken lässt. Das gilt ebenfalls für den Antrieb. Der neue Turbo-V6 im S5 ist mit einer butterweich schaltenden Achtstufen-Wandler-Automatik gekoppelt, die per quattro-Antrieb die Kraft variabel auf alle vier Räder verteilt. Doch am nächsten Abzweig auf die kurvige Nebenstrecke zeigt der S5 sein zweites Gesicht. Fahrwerk und Antrieb spannen die Muskeln, der V6 röchelt sich heiser durch höhere Drehzahlen, weil die Automatik blitzartig zwei, drei Gänge zurückschaltet, um den 354 PS freien Lauf zu lassen. Schnell finden die variable, recht leichtgängige Dynamiklenkung und das nun straffere Fahrwerk zu einer harmonischen Einheit – ideal fürs leichtfüßige Kurvensurfen mit dem immerhin 1840 kg schweren, 67.800 Euro teuren neuen Audi S5 Cabrio (2017).

Neuheiten Audi S5 Cabrio (2017)
Audi S5 Cabrio (2017): Preis  

S5 mit Stoffmütze ab 67.800 Euro

 

Kosten: A5 Cabrio (2017) ab 44.000 Euro

Doch Platz für vier Personen und bis zu 380 Liter Ladevolumen bekommt man mit dem neuen A5 Cabrio ab Ende März auch günstiger, z.B. als 2.0 TDI mit 190 PS für 49.350 Euro oder später im Jahr mit dem Basisbenziner A5 2.0 TFSI (190 PS) für 44.000 Euro.

Technische DatenAudi S5 Cabriolet
MotorV6, Turbo
Hubraum2995 ccm
Leistung354 PS
Maximales Drehmoment500 Nm
Getriebe8-Stufen-Automatik
AntriebAllrad, permanent
Leergewicht1840 kg
L/B/H in mm4692/1846/1382
Kofferraum380/320 l*
0-100 km/h5,1 s
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Testverbrauch7,7 l S/100 km
Grundpreis67.800 Euro

* bei geschlossenem/offenem Dach

von Jürgen Voigt von Jürgen Voigt
Unser Fazit

Der neue Audi S5 (2017) ist ein qualitativ hochwertiges, sehr verwindungssteifes Cabrio für vier mit vielen cleveren Details. Je nach Fahrmodus hat es ein hohes Dynamik- und Komfortniveau, ist aber nicht billig.

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.