Neuer VW Golf GTI Clubsport S (2016): Erste Fahrt Golf GTI Clubsport S ist ein Rekordauto

von AUTO ZEITUNG 25.04.2017

Der neue VW Golf GTI Clubsport S (2016) ist mit seinen 310 PS und 380 Newtonmetern ohne Zweifel der neue Rekord-GTI. Besonders schnell wird der Kompaktsportler mit neuen Michelin Pilot-Sport-Cup 2-Reifen.

Der neue VW Golf GTI Clubsport S (2016) hatte sich im Vergleich mit dem Seat Leon Cupra ST (7:58 Minuten) und dem vergangenen Honda Civic Type R (7:54 Minuten) den Rekord für frontgetriebene Kompaktsportler auf der Nordschleife gesichert: mit einer Rundenzeit von  7:47,19 Minuten. Allerdings war der Rekord nur von kurzer Dauer, da sich der brandneue Civic Type R schon wieder die Krone der Fronttriebler auf dem Nürburgring geschnappt hat. Im Gegensatz zu dem hat neue VW Golf GTI Clubsport (2016) aber echten Seltenheitswert: Schließlich hat VW nur 400 Exemplare des Rekordwagens aufgelegt, davon 100 Stück für Deutschland, die schon lange ausverkauft sind. Eine Investition von gut 40.000 Euro, die sich lohnt. Nicht wegen der wilden 310 PS oder des Pfunds von 380 Newtonmetern, die ausschließlich per manuellem Schaltgetriebe verwaltet werden, sondern wegen des sensationellen Fahrwerks. Das S hinter dem neuen VW Golf GTI Clubsport (2016) ist ein echter Mehrwert. An Vorder- und Hinterachse wurden Sturz und Achsaufnahme neu konfiguriert, Federn und Dämpfung auf Nordschleife getrimmt.

Neuer VW Golf GTI Clubsport S (2016) mit Rekord:

 
 

Neuer Golf GTI Clubsport S (2016) hielt Ring-Rekord

Der neue VW Golf GTI Clubsport S (2016) generiert Abtrieb, Kofferraumboden und Rücksitzbank hat VW aus- und große Bremsen eingebaut. Zusammen mit Alu-Hilfsrahmen an der Vorderachse und eingesparten Dämmstoffen sank das Leergewicht auf knappe 1285 Kilogramm – 36 Kilogramm weniger als beim Clubsport. Gekrönt wird das neue Set-up mit Michelin-Pilot-Sport-Cup 2-Reifen. Verschmitzten lächelnd steht Rekrodfahrer Benjamin Leuchter bereit, um mit uns im neuen VW Golf GTI Clubsport (2016) über die Nordschleife zu fahren. Er weiß, was der neue Golf GTI Clubsport S (2016) kann, gibt die Linie vor – und wir folgen. Unser Test-Golf liegt wie ein Brett, lässt sich auch beim gnadenlosen überfahren der Curbs in der verwinkelten Passage am Hatzenbach nicht aus der Ruhe bringen, setzt Lenkbefehle unmittelbar um, verzichtet auf lästiges Untersteuern. Selbst die extrem schnellen Kurven am Flugplatz oder die Dreifachrechts vor Wehrseifen nimmt der neue VW Golf GTI Clubsport (2016) mit der Präzision eines Supersportlers und bleibt dabei so fahrsicher wie ein normaler Golf TDI.

Fahrbericht Neuer VW Golf GTI Clubsport
Neuer VW Golf GTI Clubsport (2016): Erste Fahrt  

GTI-Clubsport rast zum Jubiläum

Neuer VW Golf GTI Clubsport S (2016) auf dem Nürburgring:

 
Technische DatenVW Golf GTI Clubsport S
MotorTurbo, Direkteinspr.
Hubraum1984 cm³
Leistung243 kW/310 PS
Verbrauch7,4 l SP
0 - 100 km/h5,8 s
Höchstgeschw.265 km/h
L/B/H4268/1799/1481 mm
Kofferraumvol.380 - 1270 l
Gewicht1285 kg
Kaufpreisca. 40.000 Euro

von AUTO ZEITUNG von AUTO ZEITUNG
Unser Fazit

Der neue VW Golf GTI Clubsport S (2016) ist eine Fahrmaschine, nach der nicht nur Seat Leon Cupra und Honda Civic Type R im Rückspiegel Ausschau halten sollten …

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.