Neuer Ford Explorer für die USA Some like it big

28.07.2010

Mit deutlich sparsameren Motoren und in völlig neuer Optik kommt der Ford Explorer Ende des Jahres zu den Kunden – allerdings nicht nach Europa

Ganz neu unter der Haube des SUV ist ein Vierzylinder-Direkteinspritzer. Der Ecoboost-Motor leistet 237 PS und stemmt 250 Newtonmeter. Fast so viel wieder überarbeite 3,5-Liter-V6 mit 290 PS. Mit dem Vierzylinder ist der Explorer bis zu 30 Prozent sparsamer, der V6 soll 20 Prozent weniger verbrauchen. Konkrete Verbrauchszahlen nannte Ford nicht.

Die völlig neue Karosserie ist aerodynamischer geformt und die Motorhaube besteht aus Aluminium. Insgesamt speckte der Explorer um rund 50 Kilo ab. Elektrische Servolenkung, rollwiderstandsoptimierte Reifen und ein intelligenter Allradantrieb sollen den Verbrauch genauso senken wie die Sechsstufenautomatik.

Zu den technischen Neuerungen des Geländewagens zählen unter anderem eine Fahrdynamikregelung, die sich auf Knopfdruck an den jeweiligen Untergrund anpassen lässt. Erstmals finden sich in der zweiten Reihe Gurte mit integriertem Airbag. Außerdem bietet Ford Assistenzsysteme an, die beim Spurwechsel helfen, den Abstand zum Vordermann waren oder bei einem drohenden Unfall die Bremskraft verstärken.
aof/dpa

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.