Neue SUV und Crossover von Alfa bis VW Neue Mischformen

26.10.2011

Kompakte SUV sind das erfolgreichste Segment. Kein Wunder, dass sogar Alfa und Porsche in die Tiguan-Klasse einsteigen. Wir zeigen alle Neuen

2013 dürfte Alfas erstes Kompakt-SUV auftauchen, das derzeit in Italien entwickelt wird. Knapp 4,50 Meter lang, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb, teilt sich das Alfa-SUV die technische Basis (C wide-Plattform) mit dem Nachfolger des Jeep Compass von der neuen Fiat-Konzernmarke Chrysler.

In Sichtweite ist der Audi A6 Allroad: Premiere auf dem Genfer Salon im März nächsten Jahres, Verkauf dann ab Mai. News auch bei den rustikaleren Q-SUV: Mit dem coupéhaften Q6, der zwischen Q5 und Q7 platziert wird, enthüllten wir gerade eine Überraschung – Verkauf ab 2014. Der große Q7 kommt schon 2013 neu, fast 200 Kilo leichter als bisher.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Auf der IAA zeigt Citroën die Serienversion des DS5, der im Herbst anrollt. Wie dem DS4 dient dem DS5 die „Plattform 2“ als technische Basis. Hydropneumatik wird es nicht geben, dafür einen Dieselhybrid, der alle vier Räder antreibt. Diese Plattform nutzt auch Peugeot für den 3008. Als kleines SUV präsentiert Citroën auf dem Genfer Salon 2012 die französische Ausgabe des Mitsubishi ASX – Verkaufsstart ist im Herbst.

Ford bringt Ende 2012 den neuen Kuga – wahlweise mit Front- und Allradantrieb. Die direkte Designvorlage liefert hier die Studie Vertreck, die Ford im Januar auf der Detroiter Autoshow zeigte.

Die witzige SUV-Studie Hyundai Curb gibt einen Ausblick auf einen kleinen Kraxler, der ix25 heißen könnte,

Land Rover powert mit dem neuen Einstiegs-SUV Range Rover Evoque, das am 16. September als Drei- und Fünftürer startet. Wir haben den 4,36 Meter langen Kompakten schon gefahren.

Mazda hat demnächst ein neues Kompakt-SUV. Das Design zeigte die Studie Minagi, auf der IAA steht dann das fertige Serienauto. Der CX-5, wahlweise mit Front- oder Allradantrieb, wird 4,50 Meter lang, er soll mit 1450 Kilo das leichteste Auto seiner Klasse sein. Der Basispreis des Zweiliter-Benziners (rund 165 PS) soll bei knapp 24000 Euro liegen, die Diesel haben 150 und 175 PS. Verkaufsstart ist im ersten Quartal 2012.

Im Herbst 2011 beginnt bei PSA (Peugeot/Citroën) die Dieselhybrid-Ära mit dem Peugeot 3008 Hybrid4: 200 PS System-Leistung, 163-PS-Diesel für Frontantrieb, 37-PS-Elektromotor an der Hinterachse. Auf der IAA zeigt die Marke den 508 SW in einer Hybrid-Version mit hochgelegter Karosse à la Audi allroad. Gezeigt wird auch ein kleines SUV, eine adaptierte Version des ASX von Partner Mitsubishi.

Saab verkauft aus Geldnot Fabrikanlagen, immer noch in Finanznot, will ab August mit dem 9-4X durchstarten. Das auf der GM-Theta-Plattform basierende Kompakt-SUV kommt mit Front- und optimiertem XWD-Allradsystem, Motoren mit 265 PS und 300 PS.

Bei Skoda kommt 2014 ein Mittelklasse-SUV oberhalb des beliebten Yeti. Subaru plant auf Basis des Im-preza ein modisches Crossovermodell nach Vorbild der XV-Studie. Das Serienmodell steht auf der IAA, Verkaufsstart des Allradlers ist im Oktober mit Dieseln und Benzinern (je 150 PS). Zur gleichen Zeit rollt auch die Neuauflage des Impreza an, der auf der New Yorker Autoshow debütierte.

Und VW bringt im Juni das renovierte SUV Tiguan. Der Nachfolger ist für 2013 eingeplant, die neue Generation soll 120 Kilo leichter werden.2014 kommt ein kleines SUV, das auf Basis des Suzuki SX4 entstehen könnte.
Wolfgang Eschment, Stefan Miete, Elmar Siepen

Mehr zum Thema: Das große SUV & Geländewagen Special

AUTO ZEITUNG

Tags:
Thermoelektrische Kühlbox 12V
UVP: EUR 67,95
Preis: EUR 26,39 Prime-Versand
Sie sparen: 41,56 EUR (61%)
PowerDrive Ladegerät
 
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Bluetooth Receiver
 
Preis: EUR 13,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.