Need for Speed Payback (2017): Neuer Trailer (Update!) Need for Speed Payback kommt am 10. November

von Julian Islinger 16.10.2017
Inhalt
  1. "Need for Speed: Payback" kommt November 2017
  2. Fünf neue Wagenklassen in Payback
  3. Wracks als neues Feature in "Need for Speed"

Electronic Arts (EA) und Ghost Games haben mit "Payback" den neusten Teil der "Need for Speed"- Serie vorgestellt. Das Rennspiel erscheint am 10. November 2017 für Xbox One, PS4 und PC, vorab gibt es neue Trailer und zahlreiche Informationen!

Mit "Need for Speed: Payback"  bekommt die legendäre Videospiel-Rennserie am 10. November 2017 einen weiteren Ableger. Dieses Mal geht es mit zahlreichen Rennautos in die Unterwelt der fiktiven Glücksspiel-Stadt Fortune Valley, in der die Spieler in die Rolle von drei unterschiedlichen Charakteren schlüpfen müssen. Diese haben alle ein Ziel gemeinsam: Rache an "House“, einem finsteren Kartell, das die Casinos und Institutionen von Fortune Valley unter seine Kontrolle gebracht hat. Schnell soll sich das Videospiel zu einer klassischen Vergeltungs-Story entwickeln. Doch wer sich mit der Unterwelt einlässt, sollte vorher selbst zu dieser gehören. Deswegen müssen sich die Spieler von "Need for Speed: Payback", beziehungsweise ihre Alter Ego Tyler ("Racer"), Jess ("Wheelman") und Mac ("Showman") erst einmal den Respekt der Underground- Szene verdienen. Und wie ginge das besser, als mit einer Reihe von illegalen Straßenrennen, Verfolgungsjagden und anderer Herausforderungen rund um getunte Autos? Street-Credibility kommt in "Need for Speed" nicht von alleine. Gut einen Monat vor Release zeigt EA in einem neuen Trailer weitere Details zur Story.

"Need for Speed: Payback"-Storytrailer (Video):

 
 

"Need for Speed: Payback" kommt November 2017

Ein großes Augenmerk wurde seitens der Entwickler auf die Tuning-Features in "Need for Speed: Payback" gelegt. Bereits im Mai 2017 deutete Publisher EA an, dass das Aufmotzen der virtuellen Autos eine tragende Rolle spielen wird. Dafür hat Entwickler Ghost Games die Upgrade- und Tuning-Optionen ausgebaut, um größere Diversität und mehr Personalisierung der Spieler-Autos zu ermöglichen. In Payback gibt es demnach fünf neue Wagenklassen (Renn-, Drift-, Offroad-, Drag- und Flucht-Fahrzeuge), die sich perfekt an die unterschiedlichen Arten von Rennen und Missionen anpassen lassen sollen. So setzt etwa ein Rennen in einer Wüste oder durch einen zerklüfteten Canyon im Umland von Fortune Valley den Einsatz eines Offroad-fähigen Fahrzeuges vorraus. In "Need for Speed: Payback" können die Spieler außerdem auf den "Live Tuning Slider" zurückgreifen, mit dem das Handling der Autos jetzt auch außerhalb der Garage jederzeit angepasst werden kann. Dies soll leistungsstarkes und zugängliches Tuning für Spieler ermöglichen, die bisher von den komplexen Optionen eher abgeschreckt wurden.

News need for speed racing game ken block magnus walker speed style rauh welt porsche
Need for Speed (2015): Neues Game mit Stars  

Die coolsten Typen in NFS

"Need for Speed: Payback"-Trailer (Video):

 
 

Fünf neue Wagenklassen in Payback

Besonders interessant sind natürlich die Fluchtwagen, die "Need for Speed: Payback" einführen wird. Diese spielen sehr wahrscheinlich in "riskanten Raub-Missionen" eine Rolle, mit denen EA in ihrer Ankündigung bereits ein weiteres Feature vorweggenommen hat: Verfolgungsjagden mit der Polizei! Da also auch die vom Kartell geschmierten Cops wieder mit an Bord sein werden, müssen Fluchtwagen nicht nur schnell sein, sondern könnten auch über technische Gadgets und Tricks verfügen, um sich lästige Verfolger vom Hals zu schaffen. Man kann sich hier etwa Ölteppiche oder Abgaswolken vorstellen. Aber keine Angst: Ein zweites "Road Warriors" wird auch dieses "Need for Speed" nicht werden. Eine vollständige Liste der im Spiel auftauchenden Autos gibt es bisher noch nicht, allerdings erhalten Vorbesteller das "Platinum Car Pack", welches die zusätzlichen Autos Chevrolet Camaro SS (1967), Dodge Charger R/T (1969), Ford F-150 Raptor (2016), Nissan 350Z (2008) und den VW Golf GTI Clubsport (2016) freischaltet.

News Gran Tourismo Sport
Gran Turismo Sport: Alle Infos & Trailer  

Neues Gran Turismo zeigt Rennautos so realistisch wie nie

 

Wracks als neues Feature in "Need for Speed"

Gänzlich neu in "Need for Speed: Payback" sind die sogenannten Wracks, die immer wieder am Rand der Rennstrecken und Parcours vor sich hingammeln. Dabei handelt es sich aber nicht allein um atmosphärische Deko, sondern um alte, verlassene Wagen, die von den Spielern gesammelt und dann vom Schrott zu einem echten Supercar aufgemotzt werden können! Das bedeutet allerdings auch, dass das Schadensmodell der Spielreihe erweitert wurde. So kann etwa ein Supercar, das nicht regelmäßig gepflegt und repariert wird, selbst zum Schrottauto am Wegesrand werden. Die Entwickler haben für "Need for Speed: Payback" mehr Teile in die Modelle integriert, die kaputt gehen und abfallen können, als jemals zuvor. 

News AUTOZEITUNG.de per Whatsapp auf dein Handy!
Whatsapp: AUTOZEITUNG.de abonnieren  

So funktioniert Whatsapp!




Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.