Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

F1 2015: Rosberg voll motiviert und optimistisch vor «Rückspiel»

Rosberg will die WM-Krone

Das Titelrennen in der Formel 1 läuft wohl wieder auf ein Duell von Nico Rosberg mit seinem Teamkollegen Lewis Hamilton hinaus. Der Deutsche will im «Rückspiel» die Niederlage aus dem Vorjahr korrigieren.

Stuttgart (dpa) - Nico Rosberg hat seine Schlüsse aus der bitteren Niederlage im Titel-Zweikampf der Formel 1 gezogen und will in der Formel 1 Saison 2015 wieder angreifen.

«Dieses Jahr ist mein Rückspiel und ich gehe enorm motiviert hinein», kündigte der Fußball-Fan seinem Teamkollegen Lewis Hamilton eine Revanche im wieder zu erwartenden Mercedes-internen WM-Duell an, nachdem der Brite im Vorjahr triumphiert hatte. Mit noch intensiverer Vorbereitung, gewissenhafter Ernährung und einer klaren Analyse seiner Fehler und Schwächen will Vize-Champion Rosberg in seiner sechsten Saison im Silberpfeil endlich erstmals den WM-Titel holen.

«Aus dem vergangenen Jahr kenne ich das Gefühl, zu siegen und um die Weltmeisterschaft zu kämpfen. Leider kenne ich auch das Gefühl, am Ende nicht siegreich zu sein», bilanzierte der Formel-1-Pilot. «Das soll sich nicht wiederholen und das gibt mir einen zusätzlichen Schub. Daraus ziehe ich sehr viel Motivation für das anstehende Jahr.»

F1 2015: Mit starken Qualifyings zum Titel

In der Qualifikation über eine schnelle Runde hat Rosberg seine Qualitäten eindrucksvoll bewiesen. Mit elf Pole Positionen ließ er Hamilton (7) klar hinter sich. Aber in zu vielen Rennen konnte der 29-Jährige diesen Vorteil nicht nutzen. Mit nur fünf Siegen hatte er gegen den elf Erfolge feiernden Hamilton im WM-Rennen am Ende das Nachsehen.

Rosberg gilt noch immer als häufig zu brav, zu wenig aggressiv, nicht rücksichtslos und egoistisch genug. Kritik, die der smarte, sympathische und fünf Sprachen beherrschende Wahl-Monegasse nicht akzeptiert. Dass er den möglichen Titel-Triumph aber auch durch eigenes Verschulden verspielt hat, ist Rosberg klar. Und das will er mit aller Macht in diesem Jahr korrigieren. «Aus den eigenen Fehlern lernt man am meisten für die Zukunft. Das werde ich tun - und deshalb 2015 häufiger das Optimum erreichen», versicherte er.

Zusätzliche Motivation zieht Rosberg aus einem im Sommer anstehenden freudigen Ereignis: «Spannende Zeit für unsere Family, Vivian ist schwanger, wenns gut läuft bekommen wir im August unser kleines Mädchen!», twitterte der Papa in spe glücklich. Hochzeit und Vertragsverlängerung waren im Vorjahr seine privaten und sportlichen Höhepunkte. Die Geburt des ersten Kindes und der erste Titel-Triumph sollen dieses Jahr krönen.

Von Elmar Dreher, dpa