Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes rechnet mit erstarkter Konkurrenz

Barcelona (dpa) - WM-Spitzenreiter Mercedes ist sich seiner Führungsposition vor dem Europa-Auftakt der Formel 1 nicht völlig sicher.

«Erst wenn wir dort sind, werden wir erfahren, wo wir stehen», sagte Technikchef Paddy Lowe vor dem Großen Preis von Spanien an diesem Wochenende. Die Konkurrenz habe ihre Autos in den vergangenen Wochen deutlich weiterentwickelt, urteilte der Brite. Für gewöhnlich bringen die meisten Teams neue Ausbaustufen ihrer Boliden mit auf den Circuit de Catalunya. Zuletzt hatte vor allem Ferrari den Silberpfeilen zugesetzt.

Mercedes könne es sich nicht erlauben, den Fuß vom Gas zu nehmen, bekräftigte Motorsportchef Toto Wolff. «Deshalb geben wir bei den kommenden Rennen weiter Vollgas bei der Weiterentwicklung des Autos und der Motoreneinheit», sagte der Österreicher.

Favorit für den Grand Prix nahe Barcelona am Sonntag ist Weltmeister Lewis Hamilton, der im Mercedes drei der ersten vier Saisonrennen gewann. Als WM-Zweiter reist sein Teamkollege Nico Rosberg nach Katalonien. Der Deutsche hat jedoch schon 27 Punkte Rückstand auf den Briten. Einen Zähler hinter Rosberg liegt Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel auf Platz drei der Gesamtwertung.

Weiterführende Links

dpa