Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mehr als 200 000 Fan-Reaktionen bei Umfrage der Fahrer

Spielberg (dpa) - Über 200 000 Fans aus mehr als 190 Ländern haben sich an der Umfrage der Fahrervereinigung (GPDA) zur Formel-1-Zukunft beteiligt.

«Wir sind sehr zufrieden. Wir haben extrem viele verschiedene Profile in der Hand, mit denen wir arbeiten können», sagte der GPDA-Vorsitzende Alexander Wurz der österreichischen Nachrichtenagentur APA vor dem Großen Preis von Österreich in Spielberg.

Die Grand-Prix-Anhänger konnten bei dieser bislang größten Fan-Umfrage im Sport ihre Ideen und Vorstellungen erläutern. Die Studie ist inzwischen abgeschlossen. Die Fahrervereinigung möchte erste Ergebnisse beim Großen Preis von Großbritannien in zwei Wochen in Silverstone präsentieren.

«Detaillierte Auswertungen dauern ein bisschen länger», sagte Wurz. Der Internationale Automobilverband, das Formel-1-Management von Chefvermarkter Bernie Ecclestone und die Teams erhalten die Ergebnisse ebenfalls. Die drei Parteien entscheiden über das neue Reglement, das nach den bisherigen Plänen 2017 in Kraft treten soll.

Weiterführende Links

dpa