Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Lotus gibt bekannt: Maldonado fährt auch 2016 fürs Team

Singapur (dpa) - Der Rennstall Lotus, dessen Zukunft in der Formel 1 bislang als ungeklärt gilt, hat Pastor Maldonado auch für das nächste Jahr als Stammpiloten bekanntgegeben.

Das Team mit Sitz im britischen Enstone verschickte nach dem Großen Preis von Singapur eine entsprechende Mitteilung. «Pastor wird als Einsatzfahrer in sein drittes Jahr gehen», hieß es.

Der 30-Jährige, der dem Vernehmen nach reichlich Sponsorengelder aus seiner Heimat mitbringt, fährt seit 2014 für Lotus. Teamchef Gerard Lopez sprach davon, dass der Verbleib von Maldonado positiv für die Zukunft des Lotus-Team sei. «Wir hoffen, dass wir in naher Zukunft weiteres Positives verkünden können, was das Team betrifft», ergänzte er.

Der Rennstall kämpft seit einiger Zeit mit finanziellen Problemen. Der englische High Court verschob eine Frist bis nach dem kommenden Rennen in Japan. Der französischen Autohersteller Renault überlegt, ob er das Team übernimmt und wieder mit einem eigenen Rennstall ab 2016 antritt.

Neben Maldonado, der in Singapur auf Rang zwölf außerhalb der Punkte lag, fährt derzeit der Franzose Romain Grosjean. Dieser sagte in Singapur, dass er um seine Zukunft Bescheid wisse, verriet aber nicht, bei welchem Team diese sein wird. Grosjean landete beim Nachtrennen noch einen Platz hinter Maldonado.

Weiterführende Links

dpa