Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

DTM denkt über zusätzliche Rennen am Nürburging nach

Oschersleben (dpa) - Die Absage des Formel-1-Rennens am Nürburgring hat womöglich Einfluss auf den Terminplan im Deutschen Tourenwagen Masters.

«Wir denken über diesen 19. Juli sehr wohl nach», sagte DTM-Chef Hans Werner Aufrecht der Deutschen Presse-Agentur am Rande der letzten Tests in Oschersleben. «Das ist ein idealer Zeitpunkt, den die Formel 1 da hatte.»

Zur Debatte steht, ob die für den 26. und 27. September geplanten Rennen vorgezogen werden oder ob die DTM den Termin womöglich für ein zusätzliches Rennwochenende nutzen kann. Eine Entscheidung müsse in den kommenden 14 Tagen fallen, sagte Aufrecht.

Zumindest die Idee von zusätzlichen Rennen stößt bei BWM, Audi und Mercedes auf wenig Begeisterung. «Wenn wir von zusätzlichen zwei Rennen ausgehen, sehe ich Schwierigkeiten für mich als Hersteller, was die Finanzierung angeht», sagte BMW-Motorsportdirektor Jens Marquardt. «Das wichtigste ist jetzt, zu sagen, steht der Kalender, oder wird da terminlich noch was geschoben.»

Das Formel-1-Rennen am Nürburgring ist in dieser Saison ersatzlos gestrichen worden, weil sich die Veranstalter mit Vermarkter Bernie Ecclestone nicht auf eine Finanzierung einigen konnten.

dpa