Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW M6 GT3: Rennwagen für 2016 losgelassen

GT-Aushängeschild on Fire

Die Testphase des nächsten GT-Sport-Aushängeschildes von BMW hat begonnen. Zur Feier veröffentlichen die Münchner erste Bilder des M6 GT3, dem Rennwagen ab 2016

Mit der Rennversion des Z4 hält BMW seit geraumer Zeit ein angenehm zu fahrendes Gerät für den Kundensport bereit. Ab der Motorsport-Saison 2016 widerfährt dem BMW-Aushängeschild für den GT-Sport eine Wachablösung: BMW hat mit dem M6 GT3 einen neuen Supersportler entwickelt, dessen Testphase nun offiziell auf dem Gelände des Werks Dingolfing eingeleitet wurde.

BMW M6 GT3: Erste Bilder von Tests in Dingolfing

Zum feierlichen Anlass bekommen wir erste Bilder des Prototypen serviert, an dessen Heck ein überdimensionaler Flügel prangt und das Breitbau-Kit beinahe Bodenkontakt zu genießen scheint. "Das ist ein großer Moment für alle, die in den vergangenen Monaten intensiv und mit viel Leidenschaft an der Entwicklung des BMW M6 GT3 gearbeitet haben", sagt Motorsport-Direktor Jens Marquardt.

Der Rennwagen der nächsten Generation basiert auf dem BMW M6 Coupé und nutzt wie das Serienmodell einen V8-Biturbo (4,4 Liter Hubraum), jedoch in gründlich überarbeiteter Form. Die Leistung des Athleten beträgt über 500 PS bei einem Fahrzeuggewicht von weniger als 1300 Kilogramm. Feuer gefangen? Schon jetzt können sich Interessenten per Email unter M6GT3@bmw-motorsport.com registrieren und weitere Informationen anfordern.

BMW M6: Angebote bei Gebrauchtwagen.de

Patrick Freiwah