Miss-Tuning-Kalender 2018: Alle Motive (Update!) Vanessa Schmitt ist Miss Tuning 2018

von Julian Islinger 16.10.2017

Der auf 1500 Exemplaren limitierte Miss-Tuning-Kalender 2018 kann seit Herbst 2017 bestellt werden, wir zeigen schon mal die diesjährigen Motive mit MIss Tuning Vanessa Schmitt und Eindrücke vom Making-of.

So vielfältig wie für das Shooting des Miss-Tuning-Kalenders 2018 ging es schon lange nicht mehr bei einer solchen Produktion zu: In Italien reiste die amtierende Miss Tuning, Vanessa Schmitt, mit ihrem Hofstaat aus Fotografen und Make-up-Künstlern von hoch oben in den Dolomiten bis nach Pescara am Meer und Venedig. Das Highlight war dabei unzweifelhaft die Fotosession auf einem Pontonschiff in der Bucht von San Marco, direkt vor dem Markusplatz in Venedig mit einem weißen Nissan 370Z und einem blauen Mini Cooper. Nun ist der Kalender fertig und kann seit Herbst 2017 über die Homepage der Tuningworld Bodensee bestellt werden. Auf gleich 14 Seiten (zwölf Monate inkl. Titelblatt und Rückenmotiv) zeigt Vanessa Schmitt vor malerischer Kulisse, was sie zu bieten hat. "Die Locations waren wundervoll und die abgefahrenen Autos noch dazu. Mich hat es mega gefreut, dass auch eine Motocross-Maschine dabei war, da ich selbst leidenschaftlich Cross fahre", schwärmte Vanessa Schmitt im Nachgang zu den Shootings. Die sexy Blondine posierte vom 9. bis 16. Juli an gleich 17 Locations.

News Miss Tuning 2017
Miss Tuning 2017: Vanessa Schmitt gewinnt!  

Vanessa Schmitt ist Miss Tuning 2017

Tuning World Bodensee 2017 mit Julia Oemler (Video):

 
 

So entsteht der Miss-Tuning-Kalender 2018

Die Produktion des Miss-Tuning-Kalender 2018 wurde übrigens von niemand geringerem als Star-Fotograf Andreas Reiter begleitet: "Vanessa ist unkompliziert und die Zusammenarbeit hat bestens funktioniert. Sie nahm das Shooting sehr ernst und konnte direkt alles umsetzen, was man ihr sagte. Ich bin begeistert, ein tolles Model!" Die Fotosession startete im italienischen Cortina d’Ampezzo, wo auch schon die Olympischen Winterspiele stattfanden. In den acht Tagen des Shootings machte das Produktionsteam mit sieben Personen nicht nur vor dem Markusplatz in Venedig Halt, sondern ebenfalls bei den Tunern von RSI C6 und in der Werkstatt von O.S. Car Custom in Pescara am Meer. Insgesamt spielen neben Vanessa Schmitt im nächsten Kalender auch 15 Autos eine nicht ungewichtige Rolle, darunter der Mini Cooper "Custom Hot Red" des diesjährigen European-Tuning-Showdown-Siegers Mirko Tacchi – ein roter, kleiner Flitzer mit 20 Zoll Speichenfelgen und vielen weiteren Tuningspecials. Auch Autos mit weit über 500 PS, wie ein seltener Lamborghini Diablo und ein Subaru Impreza dienten Vanessa Schmitt als Fotopartner.


Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99 Prime-Versand
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.